AA

Auch im Winter hat der Pfänder viel zu bieten

©VOL Live / Anneliese Penzendorfer
Bregenz - Der Bregenzer Hausberg ist tief verschneit. Doch auch in dieser kalten Jahreszeit hat der Pfänder einiges zu bieten.   

Fährt man mit der Pfänderbahn, so kann man die wunderschöne Aussicht über das Dreiländereck genießen. Oben angekommen erwarten den Besucher die mit Schnee bedeckte Berglandschaft und zahlreiche Wanderwege, die sich nicht nur zum Spazierengehen, sondern auch zum Langlaufen eignen. Nicht fern der Pfänderstation befinden sich sogar zwei Schlepplifte, es bietet sich Ski- und Snowboardfahren mit traumhaftem Ausblick auf See und Berge an.

Zudem lohnt es sich gewiss einen Rundgang durch den Alpenwildpark zu machen, der ganzjährig geöffnet ist: „Neben Hirschen, Steinböcken und Mufflons kann man auch Wildschweine beobachten. Murmeltiere wird man zu dieser Jahreszeit nicht sehen, da diese bereits im Winterschlaf sind“, so Ferdinand Kinz, der Betreiber des Wildparks am Pfänder im VOL Live-Interview.

Interview mit Betreiber des Alpenwildparks

Impressionsvideo Pfänderbahn und Ausblick vom Pfänder

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Auch im Winter hat der Pfänder viel zu bieten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen