Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auch im Leiblachtal ging´s rund: Ore-Ore-Kinderfasching mit tollem Umzug

Die Lochauer „Paradiesvögel“ sorgten beim Leiblachtaler Umzug für viel Aufsehen.
Die Lochauer „Paradiesvögel“ sorgten beim Leiblachtaler Umzug für viel Aufsehen. ©Schallert
Lochau. Närrisches Spektakel und ausgelassene Faschingsstimmung beim großen Leiblachtaler Faschingsumzug in Lochau. Bei traumhaftem Wetter bildeten hunderte Besucher aus der ganzen Region ein dicht gedrängtes Spalier für die über 50 dekorativen Faschingsgruppen mit rund 1.
Impressionen vom Leiblachtaler Faschingsumzug 2014

500 Mäschgerle und Maschagra, die in ihren farbenprächtigen Kostümen lautstark durchs Dorf zogen. Allen voran die Lochauer Faschingszünfte als bewährte Organisatoren dieses „Lochauer Kinderfasching“ mit der Zunft Bäumle als „Musketiere“, der Zunft Berg als „Clowns“ und der RATvonHOFEN-Zunft im mittelalterlichen Outfit. Mit dabei auch in diesem Jahr natürlich der Musikverein Lochau als „Tauchclub“, die heimische Guggenmusik „Pfütza-Pfiefa-Wölfe“, die „Schneemänner“ vom Kindergarten Gartenstraße oder die „Lochauer Paradiesvögel“.

Willkommene närrische Verstärkung kam da unter anderem aus dem Leiblachtal mit dem Hörbranzer Prinzenpaar Markus und Sarah XXXVIII. samt Schottengefolge, Raubrittern, Schalmeien und Kindergarde, mit den „Rattenfängern“, den „Fetza Hexa“, dazu „The first Leiblach Valley Pipes“ und die „Howilar Rutschbuggler“, weiters phantasievolle Gruppen der Faschingszünfte aus Fußach, Gaißau und Hatlerdorf sowie verschiedener Narrenvereine aus der deutschen Nachbarschaft, aus Weißensberg, Leupolz, Ittendorf, Pfullendorf oder Neukirch. Jedes Jahr in Lochau sind auch „d´Bregaza Seebrünzler“, das „Prinzengefolge 97“, die Fasnatzunft Dornbirn Watzenegg, der Jo-Jo-Club, die Gruppe Hotzenplotz und die „Pipelines“ aus Bregenz.

Und für die schräge Musik beim Umzug sowie beim großen „Rämi Dämi“ im Schulhof und der Kinderfaschingsparty in der Festhalle sorgten auch die „Gääser Moohüüler“ aus Gais/Schweiz, der Trommlerzug Argental/Deutschland, „d´Hardar Schlösslefeagar“, die „Notafeatza“ aus Lauterach oder die „Voll-gas-Chlöpfer“ aus Sirnach/Schweiz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Auch im Leiblachtal ging´s rund: Ore-Ore-Kinderfasching mit tollem Umzug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen