AA

Auch die Promis drückten aufs Gas

Feldkirch - Ruft die gute Sache, lassen sich Vorarlbergs engagierte VIP's nicht lange bitten – zum Promirennen im Rahmen des AK Charity Race erschienen am Samstag zahlreiche bekannte Vorarlberger.
Promis drückten aufs Gas

So konnten etwa AK-Präsident Hubert Hämmerle und AK-Direktor Rainer Keckeis als Gastgeber niemand Geringeren begrüßen als den Vorarlberger Rennfahrer Christian Klien, der denn auch beim Promirace die Bestzeit unter den zehn Teilnehmern einfuhr. Mit seiner Top-Rundenzeit von 27,24 Sekunden konnte Snowboard-Ass Markus Schairer nur knapp nicht mithalten – er fuhr 27,97 Sekunden ein und landete damit auf dem zweiten Platz.

Rennsportbegeistert

Kabarettist und Theatermacher Stefan Vögel erschien mit Sohnemann Theo, der den Papa so brav anfeuerte, dass dieser einen souveränen 6. Platz einfuhr. Nur knapp hinter „VN“-Vizechefredakteur Gerold Riedmann. Ebenfalls rennsportbegeistert: Miss Vorarlberg 2008, Carmen Ender sowie die beiden Austria- Lustenau-Spieler Christoph Stückler und Mario Krassnitzer. Für das leibliche Wohl sorgten auch heuer GPA-Mann Bernhard Heinzle und VGKK-Chef Manfred Brunner mit leckeren Crêpes.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Auch die Promis drückten aufs Gas
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen