Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ATX rutscht wieder unter 2.000 Punkte

Die Wiener Börse hat am Freitagnachmittag ihr Minus weiter ausgebaut und nimmt damit neue Tiefstände ins Visier. Der ATX fiel bis knapp nach 14 Uhr um 3,94 Prozent auf 1.998,54 Punkte.

Der Index notiert damit bereits unter dem Schluss-Stand von Freitag vergangener Woche von 2.002,05 Punkten – dem bisherigen Tiefpunkt der Finanzkrise an der Wiener Börse.

Gemessen an den Tagesverlaufswerten notiert der Index nur mehr knapp über dem ebenfalls am Freitag erreichten Mehrjahrestief von 1.904,64 Zählern. Besonders stark unter Druck kamen am Freitag Erste Group, Verbund und OMV. Erste Group büßten 9,96 Prozent auf 21,60 Euro ein. Verbund fielen am Nachmittag um 5,32 Prozent auf 36,11 Euro. OMV fielen bis dato um 3,31 Prozent auf 23,11 Euro.

Andere Börsen in Europa kamen im Verlauf ebenfalls zurück, konnten sich mittlerweile aber wieder erholen. So war der deutsche DAX zwischenzeitlich ins Minus gerutscht, konnte bis dato aber wieder um 2,47 Prozent zulegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • ATX rutscht wieder unter 2.000 Punkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen