AA

Attraktiver Wirtschaftsstandort Wolfurt

Anlässlich eines Gemeindebesuches in Wolfurt besichtigte Landtagspräsident Manfred Dörler die Firma Lagertechnik, ein Unternehmen von Doppelmayr Wolfurt.

Seit den 70er-Jahren kam es in Wolfurt zu einem starken Wirtschaftsaufschwung. Die Marktgemeinde entwickelte sich seither zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort.

Die attraktive Lage der Gemeinde Wolfurt zwischen Bregenz und Dornbirn hat in den 60er und 70er-Jahren zu einem starken Bevölkerungswachstum und Wirtschaftsaufschwung geführt. Die etwas über 1.000 ha große Gemeinde ist heute Wohnort für rund 8.000 Einwohner und Standort von 330 Betrieben. Durch den Bau des Güterbahnhofes zwischen 1970 und 1982 siedelten sich viele Betriebe in Wolfurt an. Der Güterbahnhof, einer der modernsten Österreichs, war auch Grund dafür, dass Wolfurt wegen dessen überregionaler Bedeutung 1982 zur Marktgemeinde erhoben wurde. Die erfolgreichen Bemühungen der Gemeinde zur Stärkung der örtlichen Wirtschaftsstrukturen, im Umweltbereich und in der Ortsbildgestaltung machten Wolfurt zu einem einladenden Einkaufs- und Begegnungsplatz und attraktiven Wirtschaftsstandort.

Die LTW Lagertechnik GmbH beschäftigt sich seit ihrer Gründung 1981 mit der Entwicklung und Fertigung von lagertechnischer Ausrüstung. Bekannt ist die LTW auch für ihre Garagierungsprojekte. Realisiert wurden von dem weltweit operierenden Unternehmen LTW Anlagen verschiedenster Bauart in Europa, Amerika und Asien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Attraktiver Wirtschaftsstandort Wolfurt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.