AA

Astrazeneca-Impfung für Merkel am Freitag

Merkel ist am Freitag an der Reihe
Merkel ist am Freitag an der Reihe ©APA (AFP/Archiv)
Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wird sich nach Informationen der "Welt" am Freitag mit dem Impfstoff Astrazeneca gegen Corona impfen lassen. Die Kanzlerin ist über 60 Jahre alt und fällt damit in die Gruppe derjenigen, die in Deutschland für Astrazeneca-Impfungen infrage kommen. Ihre erste Impfdosis erhalten hat inzwischen EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen. Sie erhielt am Donnerstag nach den Regeln Belgiens den Impfstoff von Biontech/Pfizer.

"Nachdem wir die 100 Millionen Impfungen in der EU überschritten haben, bin ich sehr froh, dass ich heute meine erste Spritze mit Covid-19-Impfstoff bekommen habe", schrieb die 62-jährige Von der Leyen auf Twitter. Nach Angaben eines Sprechers sind inzwischen sieben der 27 Kommissare geimpft. Ein Foto zeigte von der Leyen mit einem Pflaster in EU-Farben auf dem linken Oberarm. 

Von der Leyen schrieb, die Impfungen würden nun weiter Fahrt aufnehmen, da auch die Lieferungen an die EU zunähmen. "Je schneller wir impfen, desto schneller können wir die Pandemie unter Kontrolle bringen."

Der Impftermin Merkels ist nicht offiziell bestätigt. Verwiesen wurde nur auf Regierungssprecher Steffen Seibert, der am Montag gesagt hatte: "Die Bundeskanzlerin wird sich zeitnah impfen lassen und wird die Öffentlichkeit dann darüber informieren." Dies gelte nach wie vor.

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Astrazeneca-Impfung für Merkel am Freitag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen