AA

Aschewolke: Reisebüros wichtiger Ansprechpartner

Bregenz -   Nach dem Vulkanausbruch auf Island stellte das Chaos im europäischen Luftverkehr die Mitarbeiter vor hohe Anforderungen: Unzählige Reisen mussten für Kunden storniert und Flugtickets in Bahnfahrtkarten getauscht werden.

Im Ausland warteten viele Reisebürokunden, die verzweifelt einen Weg nach Hause suchten. Die Situation bot dem TUI ReiseCenter Berkmann & Geiger aber auch eine positive Seite: Nie zuvor war der direkte Service am Kunden, den nur kompetente Reisebüromitarbeiter leisten können, so wichtig!

„Wir haben in den letzten Tagen fast kein Geld verdient und nahezu kostenlos gearbeitet“, erläutert Geschäftsführer Roland Geiger. „Allerdings konnten wir unseren Kunden in dieser Situation am besten beweisen, dass wir ihnen in der Not mit Kompetenz, Service und guten Ratschlägen persönlich zur Seite stehen“, erläutert er die Stärke seines Beratungs-Teams.

Für den spontanen Service war ein hoher Einsatz erforderlich. Die Mitarbeiter waren auch außerhalb der Öffnungszeiten erreichbar. Bis in die späten Abendstunden wurden für ihre Kunden, die für den nächsten Tag eine Reise gebucht haben, Alternativen aufgezeigt oder gestrandeten Urlaubern Hilfestellung geboten. 

Die Vulkanwolke hat sich mittlerweile verzogen. Die aktuellen Ereignisse haben aber gezeigt, dass Urlauber und Geschäftsreisende gut beraten sind, wenn sie ihre Reisen über ein Qualitätsreisebüro buchen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Aschewolke: Reisebüros wichtiger Ansprechpartner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen