Arroganzanfall von Jose Mourinho nach Niederlage

©APA
Fehlstart komplett. Im ersten Saisonduell mit einem anderen Topteam setzte es für den englischen Fußball-Spitzenclub Manchester United am Montagabend mit der 0:3-Heimniederlage gegen Tottenham Hotspur gleich eine schmerzhafte Niederlage. Für einen Eklat sorgte Jose Mourinho.

Nach zwei Niederlagen in drei Spielen liegen die Red Devils nur auf Rang 13. Trainerstar Jose Mourinho steht bereits unter großem Druck. Jose Mourinho hat mit einem weiteren Arroganzanfall seinen Kritikern neue Nahrung gegeben. Nach der 0:3 (0:0)-Pleite mit Rekordmeister Manchester United gegen Tottenham Hotspur verlor der impulsive Portugiese mal wieder die Nerven und hinterließ viele ratlose Gesichter.

Mourinho wütet

Zuvor war der Teammanager der Red Devils auf seine Taktik für die Partie angesprochen worden und hatte darauf bereits ungehalten reagiert: “Ihr erwartet ein Wunder von meinen Jungs. Was wollt ihr mit euren Schuldzuweisungen auf der Pressekonferenz bezwecken?” Dann wütete er in typischer Mourinho-Manier weiter. “Was war das Ergebnis?”, fragte er in Richtung eines Journalisten und hob dabei drei Finger: “3:0 – und wofür steht das noch? Drei Meistertitel in der Premier League, die ich gewonnen habe – mehr als die anderen 19 Trainer zusammen. Drei für mich – und zwei für die anderen.”

Der 55-Jährige verließ den obligaten Medientermin vorzeitig. In seinem Abgang verwies Mourinho auf seine drei Premier-League-Titel und verlangte “Respekt, Respekt, Respekt”. Immerhin die Fans in Old Trafford zeigten auch nach der bitteren 0:3-Niederlage gegen Tottenham keine Anzeichen, sich gegen ihren Trainer zu stellen. Doch vor allem in der Abwehr hat Mourinho noch nicht die richtige Mischung gefunden.

Drei Tore in einer Halbzeit

Vor allem nach der Pause, als Tottenham alle drei Tore erzielte, spielten sich die Londoner teilweise mit Leichtigkeit durch die Abwehrreihen Uniteds. Dabei hatte Mourinho in der Sommerpause klargemacht, mindestens einen neuen Innenverteidiger verpflichten zu wollen. Dennoch stellte er einen Disput mit Geschäftsführer Ed Woodward in Abrede. Den Ärger des Trainers bekamen dagegen die Journalisten ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Arroganzanfall von Jose Mourinho nach Niederlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen