AA

Armand Benneker und Lothar Ströhle mit vergeblichem Einsatz

Armand Benneker (r.) und Lothar Ströhle (l.) kämpfte vergeblich um das Leben eines Türken.
Armand Benneker (r.) und Lothar Ströhle (l.) kämpfte vergeblich um das Leben eines Türken. ©Thomas Knobel

Dornbirn. All die große Müh war umsonst. So geschehen bei der Heimfahrt des FC Mohren Dornbirn am Samstag, 16. April vom Spiel im Hexenkessel Maxglan Salzburg auf dem Rastplatz Walserberg. Kurz vor der Abfahrt ins Ländle zurück, hielt neben den Dornbirnern ein Bus aus der Türkei. Ein Türke erlitt zum dritten Mal einen Herzstillstand und lag auf dem Boden auf dem Rastplatz. FCD-Coach Armand Benneker führte minutenlang eine Herzmassage und Betreuer Lothar Ströhle eine Mund zu Mund-Beatmung durch, die Erste Hilfe blieb leider ohne Erfolg. Der Türke starb auf dem Rastplatz Walserberg. Dennoch gebührt den beiden Armand Benneker und Lothar Ströhle ein Pausschallob und Dank. Als Übersetzer fungierte FCD-Spieler Direnc Borihan. Dornbirn kämpfte daher nicht nur um Punkte, auch um das Leben anderer, der Erfolg blieb zweimal aus….

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Armand Benneker und Lothar Ströhle mit vergeblichem Einsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen