AA

Arlbergbahnstrecke unterbrochen - Schienenersatzverkehr zwischen Bludenz und St. Anton

Für Fernzüge wurde zwischen Bludenz und St. Anton ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
Für Fernzüge wurde zwischen Bludenz und St. Anton ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. ©VOL.AT (Themenbild)
Bludenz, Langen am Arlberg - Eine defekte Oberleitung hat am Samstagvormittag im Bereich Langen am Arlberg für eine Unterbrechung der Arlbergbahnstrecke gesorgt. Von Bludenz bis St. Anton wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Ein Railjet-Personenzug, der zwischen Langen und Dalaas hatte halten müssen, konnte mit Hilfe einer Diesel-Lokomotive aus Bludenz kurz nach Mittag in den Bahnhof Bludenz zurückgeschleppt werden.

Ursache für Störung noch unbekannt

Warum es zu dieser Störung gekommen war, konnte ÖBB-Sprecher Mario Brunnmayer vorerst nicht beantworten.

Schienenersatzverkehr bis St. Anton

Der Zug, der in Fahrtrichtung Wien unterwegs gewesen war, hatte auf freier Strecke gehalten. Die Fahrgäste wurden aus Sicherheitsgründen angewiesen, den Zug nicht zu verlassen. Entgegen ersten Medienangaben standen die Waggons aber nicht unter Strom. Es habe keinerlei Gefahr für die Fahrgäste bestanden, betonte Brunnmayer. Für Fernzüge wurde zwischen Bludenz und St. Anton ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Wann mit einer Freigabe der Arlbergbahnstrecke zu rechnen sei, war zunächst nicht zu beantworten. (APA; Redaktion)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Arlbergbahnstrecke unterbrochen - Schienenersatzverkehr zwischen Bludenz und St. Anton
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen