AA

Arbeitslosigkeit - Zuwachs in Vorarlberg stärker als im Bundesschnitt

©BilderBox
Schwarzach - Die Arbeitslosigkeit in Vorarlberg wächst weiter stärker an als im Bundesschnitt. Ende September waren im westlichsten Bundesland 11.398 Personen ohne Arbeit, das sind um 3.452 bzw. 43,4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote lag laut Arbeitsmarktservice (AMS) mit 7,3 Prozent um 0,8 Prozentpunkte höher als im Bundesgebiet. Die Arbeitslosigkeit sei aber dennoch nicht ganz so stark angestiegen wie befürchtet, erklärte Vorarlbergs AMS-Geschäftsführer Anton Strini.

Bei den Männern nahm die Arbeitslosigkeit im zu Ende gegangenen Monat um 56 Prozent auf zu, bei den Frauen um 31,7 Prozent. Insgesamt waren damit 5.986 Männer und 5.412 Frauen arbeitslos. 1.843 Personen befanden sich Ende September in einem Schulungsprogramm, das waren um 253 (16 Prozent) mehr als im September 2008.

Hinsichtlich der Altersgruppen stieg die Arbeitslosigkeit bei Personen im Haupterwerbsalter (25- bis 50-Jährige) am stärksten, nämlich um 49,3 Prozent, in der Altersgruppe der Über-50-Jährigen um 41,5 Prozent. Bei Jugendlichen bis 20 Jahren wuchs die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent, bei den 20- bis 25-Jährigen um 34,6 Prozent. Bei diesen Altersgruppen half ein stark ausgebautes Qualifizierungsangebot, den Zuwachs einzuschränken.

Die Arbeitslosenzahlen sind gegenüber dem Vorjahr in allen Berufsbereichen angestiegen, am stärksten gewachsen sind sie in den Metall- und Elektroberufen. Die Zahl der sofort verfügbaren Stellenangebote lag zum Monatsende mit 1.194 um 623 bzw. 34,3 Prozent unter dem Vorjahres-Niveau. 518 Jugendliche (+134 bzw. +34,9 Prozent) waren Ende September auf Lehrstellensuche, demgegenüber standen 239 (+2 bzw. +0,8 Prozent) sofort verfügbare offene Lehrplätze.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Arbeitslosigkeit - Zuwachs in Vorarlberg stärker als im Bundesschnitt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen