Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Arbeitslosigkeit im Tourismus: 49.403 Arbeitssuchende auf 8.221 offene Stellen

Im Tourismus gibt es nicht so viele Arbeitsplätze wie Arbeitssuchende.
Im Tourismus gibt es nicht so viele Arbeitsplätze wie Arbeitssuchende. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Eine aktuelle Statistik des AMS zeigt, dass viel mehr Menschen im Tourismus als arbeitslos gemeldet sind, als es offene Stellen gibt.

Der Tourismus beklagt einen Fachkräftemangel mit einem starken West-Ost-Gefälle innerhalb Österreichs. Ein Blick auf die aktuelle Statistik des AMS (November 2019) zeigt, dass in jedem Bundesland weit mehr Menschen im Tourismus arbeitslos gemeldet sind als offene Stellen zur Verfügung stehen.

Statistik zeigt: Zahl der Arbeitssuchenden erhöht

- Die Zahl der unselbstständig Beschäftigten in der Branche ist im Jahresvergleich um 4.194 auf 194.767 Personen gestiegen, ein Plus von 2,2 Prozent. Alleine rund ein Viertel davon arbeitet in Wien, wo auch prozentuell der zweitgrößte Zuwachs verzeichnet wurde.

- 49.403 vorgemerkten Arbeitslosen standen österreichweit 8.221 offene Stellen gegenüber. Somit ist die Zahl der Arbeitssuchenden um 3,7 Prozent zurückgegangen, die der unbesetzten Jobs hat sich um 5,8 Prozent erhöht.

- In Tirol gab es im November einen Rückgang der offenen Stellen im Jahresabstand von 10,1 Prozent. In Kärnten hingegen wurde ein Zuwachs von 26,6 Prozent verzeichnet. Gleichzeitig ging im südlichsten Bundesland die Arbeitslosenzahl um 3,3 Prozent zurück.

- Im November waren 99.583 unselbstständig beschäftigte Ausländer für die Urlauber da, im November 2018 waren es um 4,6 Prozent oder 4.359 Personen weniger. Die meisten Ausländer fanden in Wien einen Job (30.379), gefolgt von Tirol (16.019) und Niederösterreich (11.034).

- Den geringsten Anstieg bei der Beschäftigung von Ausländern gab es in Vorarlberg (plus 1,5 Prozent), das größte Plus verzeichnete Salzburg mit 6,2 Prozent. In der Bundeshauptstadt legte die Zahl um 5,3 Prozent zu.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Arbeitslosigkeit im Tourismus: 49.403 Arbeitssuchende auf 8.221 offene Stellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen