AA

Arbeitslosigkeit - Bund sichert ausreichend Mittel zu

Bregenz - Im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit will der Bund ausreichend Mittel für Maßnahmen zur Verfügung stellen. Sollte die derzeitige Dotierung der Vorhaben nicht ausreichen, werde man die Maßnahmen dennoch weiterfinanzieren, kündigte Sozialminister Rudolf Hundstorfer am Dienstag bei einem Besuch in Vorarlberg an. Hundstorfer zu Besuch im Ländle | Bilder

Zum Thema Behaltefrist bei der Kurzarbeit wiederholte Hundstorfer, dass diese Sache der Sozialpartner sei.

Bundesweit werde eine Milliarde Euro “in ein ganzes Maßnahmenpaket” etwa zur Jugend- und Lehrlingsbeschäftigung, in Umschulungen und Höherqualifizierungen und vieles mehr investiert, betonte der Sozialminister. Sollte eine Erhöhung dieser Budgetmittel notwendig sein, so werden “wir das weiterfinanzieren”, unterstrich Hundstorfer.

In einem Arbeitsgespräch mit Vorarlbergs Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) habe man die aktuelle wirtschaftliche Situation besprochen, beim Thema Kurzarbeit gebe es noch Differenzen in Bezug auf die Behaltefrist. “Die ist Sache der Sozialpartner”, wiederholte Hundstorfer dazu seine Aussage vom Montag, während Sausgruber hoffte, “dass wir innerhalb von Tagen eine praktikable Lösung erhalten”. Der Sozialminister erklärte, dass es “eine vernünftige sozialpartnerschaftliche Lösung” geben könnte. “Wir haben es in 124 Betrieben geschafft, eine vernünftige Lösung zu finden, wir werden das auch in Vorarlberg schaffen”, so Hundstorfer.

ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf hatte am Montag die Abschaffung der Behaltefrist gefordert. Anlass dazu war der Fall des Vorarlberger Automobilzulieferers “Hirschmann Automotive GmbH”. Weil sich Unternehmen und Gewerkschaften über die Behaltefrist nicht einig wurden, konnte bei Hirschmann entgegen der ursprünglichen Absicht keine Kurzarbeit eingeführt werden.
Hundstorfer zu Besuch im Ländle

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Arbeitslosigkeit - Bund sichert ausreichend Mittel zu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen