AA

Arbeitslosenzahlen - Landesregierung kritisiert

Die Zahl der Arbeitslosen in Vorarlberg hat Ende Juli einen Höchststand erreicht: Insgesamt waren 7.200 Personen ohne Arbeit gemeldet.

Jene die beim AMS in Schulungen oder Kursen untergebracht sind, werden nicht mitgerechnet. Die Kritik an der Arbeitsmarktpolitik der Landesregierung lässt nicht lange auf sich warten: SPÖ- Sprecherin Elke Sader, Grünen- Chef Johannes Rauch und ÖGB- Chef Norbert Loacker werfen der Landesregierung Untätigkeit vor.

Die Wirtschaft müsse wieder angekurbelt werden, betont Loacker. Laut dem Grünen- Sprecher Rauch wird die Situation von der Landesregierung verharmlost: Vorarlberg müsse mehr Geld in die Beschäftigungspolitik investieren, so Rauch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Arbeitslosenzahlen - Landesregierung kritisiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen