AA

Arbeiter von Pkw frontal erwischt

Rauz/Stuben - Am Mittwoch wurde ein 49-jähriger Arbeiter des Landesstraßenbauamtes bei Straßensanierungsarbeiten auf der L197 in Stuben von einer Pkw-Lenkerin aus Vaduz erfasst und schwer verletzt.

Zwei Arbeiter des Landesstraßenbauamtes (Bauhof Rauz) waren mit Straßensanierungsarbeiten auf der L 197 in Rauz – Höhe Bauhof Rauz – beschäftigt.

Ein 42-jähriger Mann aus St. Anton im Montafon lenkte den Lkw mit Kompressor-Anhänger auf der L 197 talwärts in Fahrtrichtung Stuben und hielt dort auf der rechten Fahrbahnhälfte an. Ein 49-jähriger Bürser ging zu Fuß hinter dem Kompressor her und blies mit Luftdruck den Staub und die Steine aus den Fahrbahnrillen. Er hielt dabei den Luftschlauch und die Blasstange in der Hand. Auf Höhe des Bauhofs Rauz ging der Mann schließlich in der Fahrbahnmitte um die Fahrbahnrillen zu reinigen.

Zur selben Zeit fuhr eine 64-jährige Frau aus Vaduz mit ihrem Pkw auf der L 197 bergwärts in Fahrtrichtung St. Christoph. Aufgrund blendender Sonne sah sie den auf der Fahrbahn stehenden Arbeiter zu spät und prallte mit der Front ihres Pkws gegen den Mann. Dieser wurde durch den Anprall auf die Motorhaube und anschließend gegen die Windschutzscheibe des Fahrzeugs geschleudert.

Der 49-jährige Arbeiter blieb nach dem  Aufprall mit schweren Kopf- und Schulterverletzungen rechts neben dem Pkw auf der Fahrbahn liegen.

Der Verletzte wurde vor Ort erstversorgt und mit dem Hubschrauber „C 8“ in die Uniklinik Innsbruck geflogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Arbeiter von Pkw frontal erwischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen