AA

Arbeiter stürzte im Hausruckviertel 24 Meter in die Tiefe

©Bilderbox
Ein Arbeiter ist Mittwochvormittag im Hausruckviertel in Oberösterreich 24 Meter in die Tiefe gestürzt. Der 30-Jährige war mit der Demontage eines Krans beschäftigt.

Der 30-Jährige, der in Bad Schallerbach (Bezirk Grieskirchen) mit der Demontage eines Krans beschäftigt gewesen war, musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein 31-jähriger Arbeiter wurde leicht verletzt, gab die Sicherheitsdirektion am Nachmittag in einer Presseaussendung bekannt.

Der 30-jährige Monteur hatte gegen 9.00 Uhr die Kabine und den Maschinenteil des Krans geschwenkt, um Schrauben lockern zu können. Dabei fiel das Gerät mitsamt dem Arbeiter um und begrub ihn unter sich. Er und ein Kollege, der sich ebenfalls am Kran befunden hatte, wurden ins Krankenhaus Grieskirchen gebracht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Arbeiter stürzte im Hausruckviertel 24 Meter in die Tiefe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen