AA

Arbeiter geriet in Stromkreis

Dornbirn -  Ein 24-jähriger Arbeiter geriet im Dornbirner Ried bei Arbeiten am Umspannwerk Werben Freitagmorgen in einen Stromkreis. Er wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.
Stromunfall im Dornbirner Ried

Gegen 9 Uhr waren zwei Männer im Umspannwerk Dornbirn-Werben in einem Arbeitskorb damit beschäftigt, Abspannketten zu wechseln. Als der 24-jährige Mann aus der Steiermark eine Seilschlaufe bei den Abstandhaltern löste, geriet er in den Stromkreis.

Zuvor war der Stromkreis geerdet worden, sodass lediglich nur noch schwache Induktionsspannung vorhanden hätte sein dürfen.

Der Mann erlitt an der Hand Verbrennungen unbestimmten Grades und war kurze Zeit bewusstlos. Seine Arbeitskollegen senkten den Arbeitskorb, wodurch der Mann vom Kabel loskam. Der Verletzte wurde der Rettung übergeben.

Eine externe Firma ist derzeit am Umspannwerk Werben mit Leitungsbauarbeiten an der 220-kV-Leitung Bludenz West beauftragt. Laut Illwerke VKW war der Leitungsabschnitt vorschriftsmäßig abgeschaltet und geerdet. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar und wird derzeit von der Polizei untersucht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Arbeiter geriet in Stromkreis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen