Apotheke in Konkurs geschlittert

Über das Vermögen der Rochus-Apotheke in Nenzing (Bezirk Bludenz) wurde am Mittwoch am Landesgericht Feldkirch auf Antrag des Unternehmens das Konkursverfahren eröffnet.

Wie der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) in einer Aussendung mitteilte, belaufen sich die Passiva auf rund 1,38 Mio. Euro, denen Aktiva von 445.000 Euro gegenüber stehen. Betroffen sind vier Dienstnehmer und rund 20 Gläubiger.

Betrieben wird eine konzessionierte Apotheke, zusätzlich besteht aber auch die Gewerbeberechtigung für den Handel mit Waren aller Art. Als Gründe für die Zahlungsunfähigkeit wurden zunehmende Spannenkürzungen, steigende Personalkosten und rückläufige Umsätze genannt. Der Schuldner beabsichtigt, das Unternehmen fortzuführen und sich im Wege eines Zwangsausgleichs zu entschulden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Apotheke in Konkurs geschlittert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.