AA

Anzeige nach Posting auf Dieter Eggers Facebook-Seite: Walser kritisiert FPÖ-Boss

Für Walser ist unverständlich, dass Egger das Posting erst nach der Anzeige gelöscht hat.
Für Walser ist unverständlich, dass Egger das Posting erst nach der Anzeige gelöscht hat.
FPÖ-Chef Dieter Egger hat sich bereits  von einem Posting auf seiner Facebook-Seite distanziert, das ein dunkelhäutiges Kind in einer Kloschüssel zeigt. Sozialwissenschafter Dr. Kurt Greussing hat deshalb Anzeige erstattet, Egger hat das Posting in der Zwischenzeit gelöscht. Viel zu spät, wie NR Harald Walser kritisiert und schreibt: "Der tägliche blaue Einzelfall!"

Auf Facebook schreibt Walser [sic]: “Ein dunkelhäutiges Kind in einer Kloschüssel – Warum braucht Vorarlbergs FPÖ-Boss Dieter Egger eigentlich ein ganzes Jahr und eine Anzeige, um das auf seiner fb-Seite zu löschen? Der tägliche blaue Einzelfall!” 

Egger distanziert sich

Der Chef der Vorarlberger FPÖ distanzierte sich bereits am Mittwoch gegenüber der APA “in jeder Form von derartigem Gedankengut”. Sobald er derartige Postings auf seiner Facebook-Seite sehe, würden sie gelöscht und der Poster bei Facebook gemeldet. Dasselbe habe er auch gestern, Mittwoch, getan, als er davon gehört habe. Es sei aber nahezu unmöglich – ob der Flut der Meldungen – “alle Kommentare zu überwachen”, gab Egger zu bedenken. Besagter Beitrag sei einen Tag vor der Landtagswahl im September 2014 gepostet worden. Er selbst und alle Mitarbeiter seien mitten in der Endphase des Wahlkampfs gewesen. “Dass da etwas durchrutschen kann, ist menschlich und verständlich”, so Egger.

egger-greussing
egger-greussing ©Dr. Kurt Greussing

Staatsanwaltschaft soll ermitteln

In der Sachverhaltsdarstellung, die auch der APA vorliegt, ersucht Sozialwissenschafter Dr.  Kurt Greussing die Staatsanwaltschaft in Feldkirch, Ermittlungen gegen den Poster von Bild und Text wegen des Verdachtes der Verhetzung aufzunehmen. Gleichzeitig ersucht er um Ermittlungen gegen FPÖ-Parteiobmann Dieter Egger, weil dieser eine mögliche Verhetzung in Kauf genommen habe. Es sei “unwahrscheinlich, dass ein politisch gebildeter Mensch wie Dieter Egger die verhetzende Wirkung einer solchen Fotomontage nicht erkannt hat” oder sie übersehen habe, betonte Greussing in seinem Schreiben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Anzeige nach Posting auf Dieter Eggers Facebook-Seite: Walser kritisiert FPÖ-Boss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen