Antoniushaus voll belegt

Das Antoniushaus beherbergt als "Haus der Generationen" Kinder ebenso wie Pensionisten.
Das Antoniushaus beherbergt als "Haus der Generationen" Kinder ebenso wie Pensionisten. ©VN/Dominik Heinzle
„Haus der Generationen“ zieht eine erfreuliche Bilanz.

Feldkirch. (VN-gms) Vier Jahre ist das Antoniushaus, am Blasenberg bereits im Vollbetrieb. Damals wurden 14 Millionen Euro in den Ausbau investiert. Und die Bilanz ist gut. Seit zwei Jahren wird ein positives Jahresergebnis erzielt und das Pflegeheim ist laut Betreibern ständig zu 100 Prozent ausgelastet.

Mit 62 Betten ist das Antoniushaus das größte Pflegeheim Feldkirchs. Es deckt über ein Viertel des städtischen Bedarfs ab. Aber es ist eben auch mehr. Als „Haus der Generationen“ bietet man auch etwa 100 Kindern Platz. Diese finden Platz in zwei Kindergärten der Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik, einem Ganztageskindergarten der Stadt sowie der Aqua-Mühle-Kinderbetreuungseinrichtung Panama. Dazu kommt eine Tagesbetreuung für pflegebedürftige und demenzkranke Menschen.

Betriebskonzept

Um die Weichen für die nächsten Jahre zu stellen, haben der Beirat und die Geschäftsführung ein Betriebs- und Entwicklungskonzept für die Jahre 2016 bis 2021 verfasst. Geregelt werden darin die betriebswirtschaftlichen Ziele ebenso wie die angestrebten Qualitätsstandards. Das Ziel ist es – kurz gesagt –, dass man weiterhin ohne finanzielle Zuschüsse des Trägers, dem Orden der Barmherzigen Schwestern zum Heiligen Kreuz, auskommt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Antoniushaus voll belegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen