AA

Anhäufung von Tageseinbrüchen

Schwarzach - Seit etwa Mitte März konnte eine Häufung von Tageswohnungseinbrüchen im Bereich Bregenz bis Bludenz festgestellt werden - insgesamt wurden ca. 30 Einbrüche angezeigt.

Bei dieser speziellen Einbruchsart werden ausnahmslos Wohnungstüren in Mehrparteienhäusern zur Vormittags-, Mittags- und frühen Nachmittagszeit aufgebrochen. Die Täter gelangen oftmals über unversperrte Eingangstüren oder nach Klingeln in die Wohnanlagen. Dort suchen sie sich gezielt unbewohnte Wohnungen aus, um diese aufzubrechen. Dabei nutzen es die Täter aus, dass Schließzylinder beim Türblatt vorstehen bzw. nicht ausreichend durch Abdeckungen und Rosetten geschützt sind und so mit Werkzeugen abgebrochen werden können.

Die Täter stehlen vorzugsweise Schmuck, Bargeld, Elektronik-Geräte wie Digitalkameras und Notebooks sowie Mobiltelefone.

Appell an die Bevölkerung:

  • Eingangstüren nicht ohne Nachfragen öffnen
  • Eingangstüren nicht für fremde Personen, die zB zu einem anderen Bewohner wollen, öffnen
  • Hausfremde Personen ansprechen und fragen, was sie suchen/wollen
  • Personsbeschreibungen und Fahrzeuge mit Kennzeichen merken/notieren

Bitte an Betroffene:

  • Bei Feststellung eines Einbruches die Wohnung nicht mehr betreten
  • Möglichst keine Spuren im Bereich der Wohnung selber verursachen oder die der Täter vernichten
  • Mit einem Mobiltelefon oder über Nachbarn sofort die Polizei verständigen und deren Eintreffen abwarten

Da für die Fahndung / Ermittlungen jegliche Hinweise aus der Bevölkerung enorm wichtig sind, sollte sich niemand scheuen, die örtlich zuständige Dienststelle oder das Landeskriminalamt sofort anzurufen Tel. 059133 / 80 3333.

Quelle: Sicherheitsdirektion Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Anhäufung von Tageseinbrüchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen