AA

Angeschwärzt? Drogen-Razzia bei Ex-Bayern München-Profi Christian Lell

Archivbild: Christian Lell im Trikot von Levante.
Archivbild: Christian Lell im Trikot von Levante. ©AP
Ex-Bayern München-Profi Christian Lell kommt nicht aus den Schlagzeilen. Am Dienstag wurde er in München wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 45.000 Euro verurteilt. Zeitgleich führte die Polizei ein Drogen-Razzia auf Lells Anwesen durch.

Auf dem Anwesen von Christian Lell wurde am Dienstag eine Drogen-Razzia durchgeführt. Anlass sei der Verdacht auf Drogenbesitz gewesen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die Ermittler reagierten damit auf den Hinweis einer unbekannten Person, wie Lells Anwalt Klaus Wittmann sagte.

Keine Drogen entdeckt

“Es wurden keine Drogen aufgefunden”, sagte er. Lell behalte sich vor, gegen den Hinweisgeber rechtliche Schritte einzuleiten. Zuvor hatte die “Bild”-Zeitung darüber berichtet. Wurde Christian Lell angeschwärzt?

5 Zivilfahnder halten Lell fest

Erst am Morgen war Lell im Amtsgericht München zu einer Geldstrafe in Höhe von 45.000 Euro wegen Beleidigung verurteilt worden. Nach der Urteilsverkündung seien Beamte der Drogenfahndung in den Saal gekommen, sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts. Sie legten Lell einen Durchsuchungsbeschluss vor und führten ihn ins Richterzimmer ab, wo Lell laut tz von fünf Zivilfahndern festgehalten wurde.. Der Verteidiger hatte in seiner aktiven Zeit als Profi unter anderem beim FC Bayern München gespielt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Angeschwärzt? Drogen-Razzia bei Ex-Bayern München-Profi Christian Lell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen