Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Andre´ Pilz las in der Bücherei Vorkloster

Der Autor Andre´ Pilz beim Signieren der Bücher
Der Autor Andre´ Pilz beim Signieren der Bücher

Bregenz. Anlässlich der Aktion „Österreich liest“, stellte die Stadtbücherei Vorkloster mit der Lesung von Andre´ Pilz den in Lauterach geborenen Autor vor.

Die Österreichischen Büchereien laden auch heuer wieder zum Lesefest „Österreich liest“ ein. Die drei Bregenzer Bibliotheken – Stadtbücherei, Pfarrbücherei St. Gallus und Landesbibliothek – bieten in dieser Woche ein vielfältiges Programm.

In Vorkloster konnte Pilz Auszüge aus seinem neuesten Werk lesen, das aus einem emotionalen Bedürfnis entsprungen, die Geschichte einer Beziehung vor dem Hintergrund einer Explosion eines Kernkraftwerkes und der in Folge der Verstrahlung sich radikal ändernden Lebensumstände beschreibt. Pilz ist keiner, der „Wohlfühlliteratur“ schreibt, wie er selbst sagt, seine Bücher beschönigen nichts, sie sind rasant, authentisch und sehr nah an der Wirklichkeit. So setzt er sich in seinen Romanen mit Figuren aus der Randgesellschaft auseinander wie Skinheads oder zur Prostitution gezwungene Einwanderinnen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Andre´ Pilz las in der Bücherei Vorkloster
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen