Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spektakuläre Aktion: E-Werk in Andelsbuch verlegt

Nicht ganz planmäßig ging die Versetzung des "E-Werks" in Andelsbuch über die Bühne.
Nicht ganz planmäßig ging die Versetzung des "E-Werks" in Andelsbuch über die Bühne. ©Ludwig Berchtold
Mit etwas Verzögerung wurde das "E-Werk" in Andelsbuch am Donnerstag versetzt. Mit drei Spezial-Kränen wurde der 61Tonnen schwere Stadel angehoben und an seinen neuen Standort beim Autohaus Scalet gehievt.
E-Werk fliegt durch die Luft
NEU
E-Werk versetzt

Die spektakuläre Aktion wurde von Dutzenden Schaulustigen mitverfolgt. Für Donnerstagnachmittag war das Anheben und das Versetzen des Stadels, in dem zuletzt ein Club untergebracht war, eigentlich geplant. Doch das konnte nicht planmäßig durchgeführt werden, da das Gebäude für die beiden Kräne zu schwer war.

Bildschirmfoto 2016-07-22 um 00.46.58
Bildschirmfoto 2016-07-22 um 00.46.58

Der rund 61 Tonnen schwere Stadel war für die beiden eingesetzten Spezialkräne eine Nummer zu groß, weshalb erst ein dritter zur Hilfe geholt werden musste. Mit diesem konnte das “E-Werk” dann versetzt werden. Am Ort des “E-Werks” wird ein neuer Kreisverkehr errichtet.

Bildschirmfoto 2016-07-22 um 00.47.17
Bildschirmfoto 2016-07-22 um 00.47.17

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Andelsbuch
  • Spektakuläre Aktion: E-Werk in Andelsbuch verlegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen