AA

An Pipeline startet Müllsaison

Spuren des Badewochenendes waren am See unübersehbar. Zwei Sommer lang hatten sich umweltbewusste und engagierte Teilnehmer des "VN"- Bürger forums für Ordnung am Pipelinestrand eingesetzt.

Mit Erfolg, denn die Landeshauptstadt hat nicht nur das lange geforderte WC aufgestellt, sondern auch ein Glasflaschenverbot erlassen und durch stete Präsenz von Ordnungsdiensten dafür gesorgt, dass sich die Situation am beliebten Badestrand an der Pipeline spürbar gebessert hat.

Lokalaugenschein

Ob diese Disziplin den Winter “überdauert“ hat, wollten wir nach dem Bilderbuch-Badewochenende kontrollieren. Das Ergebnis muss jene frustrieren, die sich für einen sauberen Strand einsetzen,

denn unser Fotograf hat festgehalten, dass die Müllsaison begonnen hat.
Alles „vergessen“

Den Winter über haben wohl manche die Tugenden zu Sauberkeit und Ordnung wieder vergessen. Und dabei hat die Badesaison ja noch gar nicht richtig begonnen. Wie wird das denn erst im Juli aussehen?, fragen sich viele besorgt und denken dabei auch an die Glasscherbenproblematik.

Stichwort Vergessen

„Vergessen“ scheinen bei manchen nicht nur die Bemühungen um einen sauberen Strand, „vergessen“ kann man wohl auch die Hoffnungen, es könnte schon heuer zu generellen Veränderungen kommen.

Bekanntlich wurde bei einem „VN“-Stammtisch im vergangenen Sommer angekündigt, eine generelle Umgestaltung, vor allem eine Verbesserung der Situation Radfahrer/Badegäste zu bewerkstelligen. Zu Jahresbeginn vermeldete die Stadt, dass jetzt „die kreative Phase der Planung“ beginne.

Jeder Interessierte kann sich unter der Adresse http://www.buergerforum.vn.vol.at im Internet ein Bild des Bürgerforums machen und sich gleich online anmelden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • An Pipeline startet Müllsaison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen