Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

An diesen fünf Risiken könnte die Welt zugrunde gehen

2019 wird ein aufregendes Jahr für die Welt wie wir sie kennen.
2019 wird ein aufregendes Jahr für die Welt wie wir sie kennen. ©pixabay.com
Die Eurasia Group ist eine Beratungsfirma für politisches Risiko. Sie veröffentlichte kürzlich fünf Risiken, an denen die Welt wie wir sie kennen zugrunde gehen könnte.

Nummer 5 der bedrohlichsten Risiken ist die USA. Durch die Trump-Politik befürchtet die Eurasia Group eine instabile Innenpolitik, die sich auf die ganze Welt auswirken könne.

Als 4. Punkt nennt die Beratungsfirma den aufstrebenden europäischen Populismus. Bei der kommenden
EU-Wahl im Mai
könnten rechtspopulisten Parteien dazugewinnen, was einige Probleme mit sich ziehen könne.

USA als Top-Aggregator

Unter den Top 3 schaffen es Cyberkriege. Die USA informierte bereits, zukünftig vermehrt in den digitalen Krieg ziehen zu wollen. Wie stark sich das auf den Otto-Normalbürger auswirken kann, ist noch nicht klar.

Jedoch ist es bereits fix, dass die Spannungen zwischen den USA und China spürbar sein werden. Die zwei Großmächte liefern sich ein Kräftemessen, das es auf Platz 2 der Top 5 Risiken schafft.

Und zu guter Letzt bedrohen sogenannte “Böse Samen” die Erde am stärksten. Dazu zählt das Unternehmen den Klimawandel, aber auch Machtkämpfe im Nahen Osten oder der Aufstieg der Populisten in der ganzen Welt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • An diesen fünf Risiken könnte die Welt zugrunde gehen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen