Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Am Mittwoch startet die Saltex Messe in Vorarlberg

©VOL.AT/Madlener
Nach drei Jahren Vorbereitung startet am Mittwoch die Saltex-Messe in Vorarlberg. Auf dieser Messe werden einige Weltneuheiten präsentiert. Gegenüber VOL.AT erzählt Günter Grabher, an welchen Neuheiten gerade geforscht wird und was wir in Zukunft von den smarten Textilien erwarten können.
Smarte Textilien
NEU


Nach drei Jahren Vorbereitung konnte nun in Zusammenarbeit mit der Messe Dornbirn die Saltex realisiert werden. Vom 5. bis 6. Oktober werden die neusten Technologien im Bereich Leichtbau und smarte Textilien präsentiert. Rund 60 Aussteller zeigen, was wir in Zukunft noch von den Textilien erwarten können. Gegenüber VOL.AT erklärt Günter Grabher von der Grabher Group, was bei der Messe alles gezeigt wird.

Weltpremiere

Auf der Messe werden die Besucher die Möglichkeit haben ein begehbares Herz zu sehen. Der Grund für dieses Exponat ist, dass ein Patent des Herzchirurgen Werner Mohl zum ersten Mal der Öffntlichkeit präsentiert wird. V-trion hat zusammen mit dem Arzt ein Mitralsegel entwickelt. Die herausragende Innovation dieses Patents ist, dass das Mitralsegel in das Herz eingesetzt werden kann, ohne dass das Herz geöffnet werden muss.

Sensor Technologie

V-trion entwickelt rein textile Sensoren, um Vitaldaten des Körpers abgreifen zu können. Diese Technologie wird bereits im Sport verwendet. In Zukunft soll sie aber auch in der Detektion des plötzlichen Kindstodes verwendet werden. Ein weiterer wichtiger Entwicklungsabschnitt ist das Smart Living. Hier finden speziell intelligente Textilien ein großes Spektrum an Anwendungen, wenn es darum geht Sensorik aus dem Bett abzunehmen, aber auch um Vitaldaten aus dem Fernsehsessel zu bekommen. Diese sind dann immer auch mit einem Tracker verbunden, damit immer überprüft werden kann, wo sich die Personen aufhalten.

Technologien für das Militär

VOL.AT/Madlener
VOL.AT/Madlener ©VOL.AT/Madlener

Im Militärbereich wird derzeit sehr viel in die Forschung investiert. Seit Jahre besteht bereits der Wunsch, dass sich die Farbe von Tarnanzügen wechselt. Hier verwendet V-trion die Niederdruckplasma-Nanotechnologie, um durch thermochrome Farbstoffes zu ermöglichen, dass sich die Farbe an den Hintergrund anpasst. “Hier sind wir schon ein ganzes Stück weitergekommen”, erklärt Grabher.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Am Mittwoch startet die Saltex Messe in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen