Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alte Reifen ohne Lizenz gesammelt

Der Altreifensammler bekommt vier Monate bedingte Haft plus 1.200 Euro Geldstrafe.
Der Altreifensammler bekommt vier Monate bedingte Haft plus 1.200 Euro Geldstrafe. ©VOL.AT/Hofmeister (Archivbild)
Feldkirch. Seltener Fall vor Gericht – obwohl kein finanzieller Schaden, liegt schwerer Betrug vor.


Wie die VN am Samstag berichten, musste sich am Freitag ein 62-Jähriger Altreifensammler wegen schweren Betruges vor Gericht verantworten. Der Mann hatte zunächst mit entsprechender Genehmigung Altreifen gesammelt und entsorgt, dann verfügte seine Firma zwei Jahre lang über keine Berechtigung mehr. Trotzdem sammelte der Mann fleißig weiter. Die Werkstättten bezahlten und die alten Reifen waren weg. Doch sie wurden nicht – wie versprochen und falsch vorgegaukelt – fachgerecht entsorgt und entsprechend den österreichischen Gesetzen granuliert. Obwohl niemand einen finanziellen Schaden hat, wurde der Mann wegen gewerbsmäßigen, schweren Betruges verurteilt.

Strafe akzeptiert

Der Mann bekommt vier Monate bedingte Haft plus 1.200 Euro Geldstrafe. Der Schaden, so das Gericht, sei unter anderem auch, dass andere Sammler unterboten wurden, weil das Gesetz nicht eingehalten wurde. Zum anderen dürfe man Sondermüll eben nur entsorgen, wenn man dazu berechtigt sei, sonst käme die Umwelt zu Schaden, so die Begründung. Das Urteil ist rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alte Reifen ohne Lizenz gesammelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen