AA

Alte Handelsakademie wird jetzt für die Hauptschüler hergerichtet

Feldkirch -  23 Millionen Euro investiert die Stadt Feldkirch in den nächsten beiden Jahren in die Modernisierung und Erweiterung des Schulzentrums Oberau.

Bevor dort zum Ferienbeginn die Baumaschinen auffahren, müssen die über 400 Hauptschüler umsiedeln: Für die nächsten zwei Jahre werden sie in der ehemaligen Handelsakademie untergebracht. Hauptschuldirektor Hubert Hirschauer, Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold und Schulstadtrat Dr. Guntram Rederer nahmen jetzt das Gebäude, das seit über einem Jahr leer steht, unter die Lupe.

Mit der Nutzung der ehemaligen Handelsakademie und Handelsschule für die Hauptschüler konnte – gegenüber eienr andernfalls notwendigen Miete von Schulcontainern – eine kostengünstige Zwischenlösung gefunden werden. „Dank des Entegegenkommens des Landes Vorarlberg als Eigentümerin der Schule“, betonte Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold. Das freut natürlich auch Hauptschuldirektor Hubert Hirschauer. „Mir ist lieber, die Stadt investiert das Geld in die neue Schule, anstatt in das Provisorium“.

Das alte Schulgebäude ist insgesamt in einem sehr passablen Zustand. Bis die Hauptschüler Ende Juni hier eintreffen, sorgen Projektleiter Thomas Kelterer vom städtischen Bauamt sowie Oberau-Schulwart Roland Tomio dafür, dass alles funktioniert und ordentlich ausschaut. „Aber natürlich wird darauf geachtet, dass wir hier keine unnötigen Gelder investieren“, so Schulstadtrat Dr. Guntram Rederer. Zwei Jahre müssen die Hauptschüler und ihrer Lehrpersonen es hier „aushalten“, wobei die Vorfreude auf die neue Schule sicher positiv auf das Durchhaltevermögen wirkt.

Sobald die Hauptschüler im Juni umgezogen sind, geht es im Schulzentrum gemäß der Pläne der Architektengemeinschaft Walser/Werle und Thurnher, welche bekanntlich den Planungswettbewerb gewinnen konnten, los.

Die Hauptschule wird um fünf Klassen erweitert, wodurch

  • Platz für die erforderliche Senkung der Schülerzahl von 30 auf 25 geschaffen wird.
  • Eine neue große Turnhalle, in der zwei trennbare moderne „Normturnhallen“ Platz finden, soll gute Voraussetzungen für den Schulsport und optimierte Trainingsmöglichkeiten für Sportvereine bieten.
  • Im Kindergarten wird mehr Platz  für den Ausbau der Kindergartenbetreuung für Kinder ab drei Jahren zur Verfügung stehen.
  • Und schließlich soll auch die Raumsituation und Infrastruktur in der Volksschule wesentlich verbessert werden.

Besonderes Augenmerk wird auf eine energetisch nachhaltige Sanierung des Gebäudekomplexes gelegt: Die e5-Gemeinde Feldkirch will so ihrer Vorbildwirkung gerecht werden. Damit verbundene Mehrkosten sollen sich langfristig durch niedrigere Betriebskosten sowie angenehmes und gesundes Raumklima rechnen.

Die Vorgaben für diese Planungen waren im Interesse der Nutzer, zu denen auch zahlreiche Feldkircher Vereine gehören, umfangreich:

  • Bessere Lichtquellen und Beschattung,
  • bessere Schalldämmung sowie
  • moderne Heizungstechnik soll das Lernen angenehmer machen sowie den  Energieverbrauch und damit die Betriebskosten senken

Das Gebäude wird nach der Sanierung und Erweiterung auch

  • barrierefrei zugänglich und damit behindertengerecht sein.
  • Auch der Brandschutz und die Fluchtwege werden optimiert.

Zahlen, Daten, Fakten
Projekt: Sanierung und Erweiterung Schulzentrum Oberau
Bauherr: Stadt Feldkirch
Baubeginn: Mitte 2010
Baufertigstellung: September 2012
Investitionsvolumen: 22,7 Millionen Euro auf gesamt 15.000 Quadratmetern Nutzfläche

Bauabwicklung:

1)  Hauptschule übersiedelt Ende Juni 2010 in die frühere Handelsakademie/Handelsschule, Volksschule und Kindergarten beziehen Räume in der Hauptschule

2)  Baubeginn nach Schulende 2010 –Volksschule, Kindergarten und bestehende Turnhalle;

3)  Bezug der sanierten Volksschule und Kindergarten

4)  Umbau der Hauptschule und Bau der neuen Turnhalle samt Tribüne sowie der fünf zusätzlichen Klassenräume

5)  Schulbeginn Schuljahr 2012/2013: Hauptschüler beziehen neue Schule;

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Alte Handelsakademie wird jetzt für die Hauptschüler hergerichtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen