Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Altachs großer Fanklub sorgt für eine Megastimmung

©Luggi Knobel
Altach Juniors siegen im Sicherheitsspiel gegen Austria Lustenau Amateure und stehen im Achtelfinale
Stimmung Altach vs Lustenau
NEU

Der Liveticker von Altach vs Austria Lustenau mit Fotos und Videos

Doppelpack von Seyfettin Sinan Akdeniz lässt Altach Juniors jubeln

Im Duell der beiden VN.at Eliteliga Vorarlberg Klubs behielt der Hausherr aus dem Rheindorf gegen Austria Lustenau Amateure mit 2:0 die Oberhand

Nach Spielschluss feierten rund hundert Anhänger vom Fanklub des Bundesligisten SCR Altach ihre Helden und sorgten im Sicherheitsspiel mit vielen anwesenden Polizisten in der Cashpoint-Arena nicht nur nach dem Abpfiff auch schon unter den gesamten 90 Minuten für eine Megastimmung. Im Fohlenduell der beiden Profiklubs zwischen Altach und Austria Lustenau behielt der Hausherr aus dem Rheindorf mit 2:0 die Oberhand. Mann des Spiels auf dem Hauptspielfeld war Comebacker Seyfettin Sinan Akdeniz. Der 24-jährige Doppelstaatsbürger aus der Türkei und der Schweiz traf nach Seitenwechsel innert 18 Minuten zweimal ins Schwarze und ebnete so der zweiten Kampfmannschaft der Rheindörfler den Aufstieg ins 44. Uniqa VFV Cup, Achtelfinale. Mit einem scharfen Schuss schoss Akdeniz die Führung für die Hausherren (54.). Er besorgte mit einer schönen Einzelleistung auch den umjubelten Endstand (72.). Schon mit dem ersten Angriff der Altacher nach 22 Sekunden brachte Austria Lustenau Amateurspieler Thiago de Lima Altachs Trainersohn David Schnellrieder im Strafraum zu Fall. Den zu schwach geschossenen Foulelfmeter von Doppelpack Seyfettin Sinan Akdeniz parierte Austria Lustenau Goalie Domenik Schierl (1.). Während Altach Juniors ohne Kaderspieler aus der Profiabteilung spielte, waren beim Gegner neben Goalie Domenik Schierl auch Kyle Butler für die Grün-Weißen im Einsatz. Für Schierl war es nach dem Auftritt im ÖFB Cup in Stadl Paura bei den Profis nun der zweite Auftritt zwischen den Pfosten. Pech für die Austria Lustenau Amateure als der eingewechselte Paul Fink nur auf Aluminium traf (79.). Allerdings leistete sich auch Altach Juniors den Luxus Hochkaräter zu vergeben. „Auch ohne Profis können wir mit einer guten Leistung zuhause gewinnen“, war Altach Juniors Coach Oliver Schnellrieder zufrieden.

Cashpoint SCR Altach Juniors – SC Austria Lustenau Amateure 2:0 (0:0)

Cashpoint-Arena, 200 Zuschauer, SR Thomas Gangl

Torfolge: 54. 1:0 Seyfettin Sinan Akdeniz, 72. 2:0 Seyfettin Sinan Akdeniz

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Altachs großer Fanklub sorgt für eine Megastimmung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen