AA

Altach trennt sich von Bernardi

Bundesligist SCR Altach trennt sich vom brasilianischen Verteidiger Tiago Bernardi. Roland Kirchler liebäugelt mit einem Wechsel zum FC Wacker Innsbruck.

Eigentlich hatte er Altachs Veto schon akzeptiert, nun deutet aber viel auf einen Wechsel von Roland Kirchler hin. Seit der Geburt seines Sohnes Konstantin pendelt der 37-Jährige täglich zwischen Wattens und Altach. “Nicht gut für einen Profifußballer”, wie Manfred Bender feststellt. Für den Trainer wäre es deshalb denkbar, den Spieler zum FC Wacker ziehen zu lassen. In Innsbruck erwartet Kirchler ein Eineinhalb-Jahresvertrag mit der Möglichkeit, im Verein weiterzuarbeiten. Bender ist jedenfalls schon auf der Suche nach einem Ersatz. Gespräche zwischen Kirchler, der sich derzeit beim Trainerkurs in Schielleiten befindet, und dem Klub soll es noch vor Silvester geben.

Nicht verlängert wurde der Vertrag mit Tiago Bernardi. “Nur zerstören, diese Zeiten sind vorbei”, so Bender über den 28-jährigen Verteidiger. Damit ist klar, dass Altach nicht nur auf der Suche nach einem Angreifer ist, sondern sich auch nach einem “Sechser” umschaut. Das Augenmerk soll dabei vermehrt auf Spieler aus Österreich gelegt werden. Für Dario Baldauf, Mario Bolter und Uli Winkler ist die Uhr in Altach ebenfalls abgelaufen. Der Trainer plant nicht mehr mit dem Trio. Für das das Trainingslager in der Türkei wurden sie nicht mehr berücksichtigt.

Mit dabei sind dann Mathias Koch, Philipp Hiba und Atdhe Nuhiu. Der 18-jährige Stürmer des Regionalliga-Mitte-Klubs Wels erzielte im Herbst sieben Treffer. Möglicherweise stößt auch Matthias Dollinger hinzu. Der 28-jährig Mittelfeldspieler wird beim LASK nicht mehr gebraucht. Wunschspieler bleibt zudem Lustenaus Sidinei de Olivereia.

Für Vizepräsident Christoph Längle jedenfalls ist es notwendig, in puncto Transfers ein Risiko einzugehen: “Lieber 100.000 Euro investieren, als absteigen.” Noch will Präsident Werner Gunz den Budgetrahmen von drei Millionen Euro nicht erhöhen. Möglicherweise gelingt dies über Sponsoren. Dann könnten auch die Tage von Verteidiger Pablo Chinchilla gezählt sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach trennt sich von Bernardi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen