AA

Altach schloss zum Leader auf

Altach hat mit einem 2:1-Heimsieg über den LASK am Freitag zu Erste-Liga-Tabellenführer Austria Amateure aufgeschlossen. Lustenau gewann in Gratkorn 1:0, hat als Dritter aber acht Punkte Rückstand auf das Spitzenduo.

Altach schloss zu Austria Amateuren auf
SCR Altach hat mit einem 2:1-Heimsieg über den LASK am Freitagabend zu Erste-Liga-Tabellenführer Austria Amateure aufgeschlossen. Die Vorarlberger feierten mit dem Erfolg über die Linzer im siebenten Heimspiel bei einem Remis bereits den sechsten Sieg. Die Linzer mussten sich hingegen nach sechs Runden ohne Niederlage erstmals geschlagen geben. Die Führung der Hausherren resultierte aus einem “herrlichen” Kopfball-Eigentor von Wolfgang Klapf. Die Freude über das 1:0 währte aber nur kurz, denn bereits zwei Minuten später besorgte Ivica Vastic mit einem Volleyschuss nach einer Faustabwehr von Altach-Schlussmann Mario Krassnitzer den Ausgleich für die Gäste, die in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft waren. Doch nach dem Wechsel übernahmen die Altacher klar das Kommando und kamen noch zum verdienten Sieg. Nach einem Zinna-Freistoß war der am kurzen Eck lauernde Dario Baldauf mit dem Kopf zur Stelle (60.) und besorgte den Endstand. Der eingewechselte Oliver Mattle ließ danach noch zwei hundertprozentige Chancen Altach aus. Bereits in der 54. Minute hatte SR Stuchlik ein Kopfballtor von Müslüm Atav (54.) wegen Abseits aberkannt.

SCR Altach – LASK Linz: 2:1 (1:1)
Schnabelholz, 5.200, SR Stuchlik
Torfolge: 1:0 (16.) Klapf (Eigentor), 1:1 (18.) Vastic, 2:1 (60.) Baldauf (Kopf)

Austria Lustenau gewann glücklich 1:0
Die Negativserie des FC Gratkorn reißt nicht ab. Die Steirer blieben im dritten Spiel in Folge ohne Punkte und mussten gegen Lustenau eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Die Gastgeber spielten gegen Lustenau zwar von Beginn an druckvoll und ließen in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Torchance der Gäste zu, im Angriff machte sich aber das Fehlen von Top-Torschütze Panagiotopoulos klar bemerkbar. Die einzige gute Möglichkeit in der ersten Hälfte vergab Puntigam, der aus kurzer Distanz an Lustenau-Keeper Özcan scheiterte (32.). Auch nach dem Seitenwechsel wurde den Zuschauern eine unspektakuläre Partie geboten. Gratkorn agierte zwar feldüberlegen, doch die Angriffsbemühungen wurden zumeist an der gegnerischen Strafraumgrenze zunichte gemacht. Als sich gedanklich die meisten Akteure und Besucher bereits mit dem 0:0 zufrieden gaben, nütze Armin Hobel entgegen dem Spielverlauf einen der wenigen Konter zum entscheidenden 1:0 zu Gunsten Lustenaus (83.). Die anschließende Schlussoffensive der Heimischen verlief ergebnislos.

FC Gratkorn – SC Austria Lustenau: 0:1 (0:0)
Stadion Gratkorn, 950, SR Mostböck
Tor: 0:1 (83.) Hobel

Weitere Ergebnisse der 13. Runde:
SV Kapfenberg – SC Schwanenstadt: 2:1 (2:1)
FC Kärnten – DSV Leoben: 2:0 (1:0)
FC Kufstein – Austria Amateure: 2:2 (1:1)

Links zum Thema:
Bundesliga.at
Austria Lustenau
SCR Altach

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Altach schloss zum Leader auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen