Altach holt drei Zähler in Grödig

SCRA siegt in Grödig
SCRA siegt in Grödig ©APA
Dank eines Treffers von Emanuel Schreiner holt der SCR Altach in Grödig drei Punkte.
SVG-SCRA 0:1

Taktisch hatte sich Damir Canadi für das Auswärtsspiel in Grödig wieder etwas einfallen lassen, Kovacec kam zumeist über die rechte Seite, Bodul über links, im Sturmzentrum agierte Kapitän Hannes Aigner. In die Netzer-Rolle schlüpfte in der Defensive Lukas Jäger, der die Abwehrkette im Zentrum verstärkte, die heute bei eigenem Ballbesitz zumeist aus drei Mann bestand. Schreiner und Lienhart zogen sich dann bei Ballbesitz des Gegners etwas zurück, sodass die Rheindörfler mit einer Fünfer-Abwehr arbeiteten.

Der SCRA begann dann auch offensiv und übernahm zumindest in den ersten Minuten das Kommando. Es wurden einige gefällige Angriffe vorgetragen, zwingende Torchance konnte allerdings noch keine herausgespielt werden. Die Gastgeber konnten sich mit Fortdauer der ersten Halbzeit vom anfänglichen Druck der Altacher befreien und kamen selbst besser ins Spiel. Der aufgerückte Potzmann kam nach einem unnötigen Ballverlust des SCRA auch zur ersten wirklich gefährlichen Aktion, Lukse war aber mit Fußabwehr zur Stelle.

Ansonsten blieb es vor den Toren eher ruhig, Altach hatte fünf Minuten vor der Pause nach Hereingabe von Kovacec – der mittlerweile mit Bodul die Seiten getauscht hatte – eine Gelegenheit, Aigner kam allerdings in der Mitte nicht richtig zum Abschluss. So ging es im Salzburger Abendregen folgerichtig torlos in die Kabinen.

Nach Seitenwechsel hatte dann Altach die Chance zur Führung, Bodul kam nach Zuspiel von Kovacec zum Abschluss, Keeper Stankovic wehrte aber ab und verhinderte damit die Führung für die Gäste. Zwölf Minuten nach Wiederbeginn war es dann aber so weit, die mitgereisten Fans durften über das erste Tor jubeln. Nach tollem Zusammenspiel mit Aigner war es der aufgerückte Schreiner, der mit rechts ins linke untere Eck traf und den SCRA damit in Führung schoss.

Etwas mehr als eine Stunde war absolviert, da musste Lukse nach wunderschöner Kombination des SV Grödig einen gefährlichen Kopfball von Gschweidl entschärfen. Es folgte eine Eckenserie und der Schlussmann des SCRA musste erneut auf dem Posten sein und einen Kopfball von Innenverteidiger Maak abwehren.

Das Spiel war nun deutlich ereignisreicher als noch vor der Pause, nach den Chancen für die Gastgeber waren dann wieder die Altacher an der Reihe. Porkopic versuchte sich aus der Distanz, Stankovic wehrte nur kurz ab und Aigner war zur Stelle, sein Schuss ging aber über das Gehäuse. Eine weitere Chance fand Ortiz nach einer Ecke vor, die Kugel verfehlte aber das Ziel erneut.

In der Schlussphase versuchten die Salzburger natürlich noch einmal alles, die Defensive des SCRA stand aber zumeist gut. Noch einmal hatte man allerdings eine brenzlige Situation zu überstehen, nachdem Lukse einen langen Ball nicht richtig kontrollieren konnte, schlussendlich kam kein Grödiger richtig zum Abschluss. Der SCRA brachte den knappen Vorsprung aber über die Zeit und nahm damit alle drei Zähler aus Salzburg mit nach Hause.

SV Scholz Grödig – CASHPOINT SCR Altach 0:1 (0:0)
Das.Goldberg-Stadion, 1.000 Zuschauer

Tore: 0:1 Schreiner (57.)

gelbe Karten: Karner, Schütz; Zwischenbrugger

Aufstellung Grödig: Stankovic; Potzmann, Maak, Karner, Martschinko; Völkl, Brauer (79. Sunday), Schütz, Huspek (70. Goiginger); Nutz (83. Djuric), Gschweidl;

Aufstellung SCRA: Lukse; Lienhart, Zwischenbrugger, Ortiz, Schreiner (73. Zech); Roth (83. Salomon), Jäger, Prokopic, Kovacec; Bodul, Aigner (73. Mahop);

(scra.at)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball Vorarlberg
  • Altach holt drei Zähler in Grödig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen