Altach fünf Punkte vor Lustenau

Durch das 2:2-Remis des SCR Altach am Freitag in der 33. von 36 Runden der Red Zac Erste Liga gegen die Austria Amateure ist der Vorsprung in der Tabelle um einen Punkt verringert worden. Neuer Zweiter ist Lustenau. | Tabelle

Ausgleich eine Minute vor dem Ende
Für wenige Minuten war der SCR Altach so gut wie aufgestiegen, nun muss die Streiter-Elf aber doch noch zittern. Der Tabellenführer führte in der 33. Runde gegen die Austria-Amateure lange mit 2:1, musste eine Minute vor dem Ende aber noch den Ausgleich durch Ruben Okotie hinnehmen. Eine gute halbe Stunden bekamen die 5.100 Zuschauer ein tempo- und ereignisreiches Fußballspiel zu sehen, wobei die Gäste aus Wien den besseren Start erwischten. Christoph Saurer sorgte in der 12. Minute für die Führung der Jung-Austrianer, die im Herbst bereits die erste Partie in Altach gewonnen hatten. Ein Doppelschlag durch Modou Jagne (13.) und Oliver Mattle (19.) binnen sechs Minuten drehte aber die Partie zu Gunsten der Gastgeber, die danach auch den Ton angaben. In der zweiten Hälfte fielen die Vorarlberger allerdings zurück und überließen den Wienern das Feld, die einige Male gefährlich vors Tor kamen. Saurer hatte die beste Chance nach 68 Minuten, Keeper Mario Krassnitzer parierte den Schuss des Torschützen zum 1:0 aber glänzend. Eine Minute vor glückte den Wieners aber doch der Ausgleich.

SCR Altach – Austria Wien Amateure: 2:2 (2:1)
Schnabelholz-Stadion, 5.100, SR Brugger
Torfolge: 0:1 (12.) Saurer, 1:1 (13.) Jagne, 2:1 (19.) Mattle, 2:2 (89.) Okotie

Austria Lustenau nach 4:1 in Kufstein Zweiter
Austria Lustenau kam beim Absteiger FC Kufstein zu einem souveränen 4:1-Erfolg. Damit schoben sich die Vorarlberger in der Tabelle auf Rang zwei, fünf Punkte hinter Spitzenreiter Altach. Die Tiroler leisteten kaum Gegenwehr. Während die Gäste in schöner Regelmäßigkeit ihre Überlegenheit auch in Treffer ummünzten, kam Kufstein vorerst nur aus Distanzschüssen zu Chancen. Erst in der 90. Minute gelang der Ehrentreffer durch Unterrainer, die siebente Kufstein-Niederlage in Folge stand zu diesem Zeitpunkt aber längst fest.

FC Kufstein – Austria Lustenau: 1:4 (0:2)
Grenzlandstadion, 400, SR Epstein
Torfolge: 0:1 (5.) Schriebl, 0:2 (22.) Hobel, 0:3 (74.) Kresin, 0:4 (79.) Ribeiro, 1:4 (90.) Unterrrainer

Weitere Ergebnisse (33. Runde):
SV Kapfenberg – DSV Leoben: 1:3 (0:1)
FC Kärnten – FC Gratkorn: 2:1 (0:1)
SC Schwanenstadt – LASK Linz: 2:2 (0:0)

Links zum Thema:
Bundesliga.at
SCR Altach
Austria Lustenau
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Altach fünf Punkte vor Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen