AA

Alpwirtschaftstag in Hohenems

Landesrat Schwärzler dankt allen in der Almwirtschaft Tätigen für ihr großes Engagement.

“Die Bewirtschaftung der Alpen, die mehr als die
Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzfläche des Landes ausmachen, bildet in
Vorarlberg einen unverzichtbaren Beitrag für die Erhaltung unserer
Berglandschaft, der Attraktivität des ländlichen Raumes und der
Lebensqualität”, betonte Landesrat Erich Schwärzler beim Alpwirtschaftstag,
der am Donnerstag, in Hohenems stattfindet.

Agrarlandesrat Schwärzler
begrüßte dabei die Bereitschaft der Alpwirtschaft, neue Wege in der Alpkäse-
und Alpschweinevermarktung zu beschreiten. Für die Erzeugung qualitativ hochwertiger Alpprodukte wie den
EU-ursprungsgeschützten Vorarlberger Alpkäse zeigen die Bauern eine hohe Investitionsbereitschaft und diese wird von der Landesregierung auch finanziell
unterstützt.

Gemeinsam mit den von Bund und EU zur Verfügung gestellten
Mitteln belaufen sich die ausbezahlten Förderungen auf insgesamt 34,7
Millionen Schilling, das Land Vorarlberg leistet, laut Schwärzler, dazu
einen Beitrag von 19,8 Millionen Schilling.

Das Investitionsprogramm 1999 zur Verbesserung der Infrastruktur umfasste
insgesamt 148 Projekte, darunter zwölf Sennereiverbesserungen bzw.
Neubauten. 27 Wasserversorgungsanlagen wurden gebaut, 28 Projekte betrafen
Elektrifizierungsmaßnahmen. Im vergangenen Jahr wurden 107 Alp-, Vorsäß-
bzw. Maisäßgebäude saniert oder neu gebaut. Für die erfolgreiche
Durchführung dieser Projekte dankte Landesrat Schwärzler in Hohenems besonders den
Alpverwaltungen, den Mitarbeitern der Alpwirtschaftsabteilung bei der
Agrarbezirksbehörde sowie dem Vorarlberger Alpwirtschaftsverein für ihr
großes Engagement.

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alpwirtschaftstag in Hohenems
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.