Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alppflegetag 2019

©Stadt Hohenems
Am Samstag, den 14. September 2019, haben Interessierte an den Emser Alpen die Möglichkeit, bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Stadt Hohenems und der Agrargemeinschaft Emser Alpen gemeinschaftlich mitzuwirken.

Treffpunkt zum Alppflegetag ist um 9 Uhr beim Parkplatz gegenüber dem Postamt zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften. „Geschwendet“ wird ein Gebiet im hinteren Ranzenberg an der Wandfluh. Wenn vorhanden, bitte Astscheren, kleine Handsägen und dergleichen und eventuell Handschuhe mitbringen. Im Anschluss an die getätigten Arbeiten gibt es eine kleine Jause vor Ort. Dieser „Schwendtag“ findet bei (fast) jeder Witterung statt. Sollte es außerordentlich schlecht sein, wird diese Aktion für heuer abgesagt.

Die Offenhaltung der Alpflächen ist Grundvoraussetzung für eine funktionierende Alpwirtschaft. Sie fördert die zunehmend unter Druck geratene Artenvielfalt und andererseits profitiert auch der Tourismus von einer offenen Landschaft. Im Naherholungsgebiet Schuttannen weiden alljährlich an die 500 Tiere, welche die Hauptarbeit leisten. Was Tiere nicht fressen und vom angrenzenden Wald her „aussamt“, würde bei Nichtpflege mit der Zeit Überhand nehmen und die Landschaft „verbuscht“ und wächst langsam zu. Um diesem an nötigen Stellen entgegenzuwirken, braucht es Menschen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Alppflegetag 2019
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen