Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alpine erhielt Zuschlag für Reparatur der Belgrader Donau-Brücke

Salzburg - Das Bauunternehmen Alpine hat den Zuschlag für die seit langem erwartete Reparatur der einzigen Belgrader Donau-Brücke erhalten, berichtete am Dienstag die serbische Tageszeitung "Blic".

Die Kosten des Bauvorhabens, das von der Stadt Belgrad und vom Staat finanziert wird, belaufen sich auf knapp 44 Mio. Euro. Die Reparaturarbeiten dürften noch im Mai beginnen, meldet die Tageszeitung.

In der ersten Reparaturphase soll an der kombinierten Eisenbahn- und Straßenbrücke die Stahlkonstruktion am linken Donau-Ufer repariert werden. In der zweiten Phase ist auch der Bau neuer Zufahrtstraßen vorgesehen.

Die sogenannte Pancevo-Brücke, die einzige Verbindung Belgrads mit Stadtvierteln am linken Donau-Ufer, wurde im Jahre 1935 errichtet und während des Zweiten Weltkrieges zweimal zerstört, zum ersten Mal von deutschen Truppen zum Kriegsbeginn im April 1941 und zum zweiten Mal durch die Luftangriffe der Alliierten im Frühjahr 1944. Nach dem Krieg wurde die rund 1.500 Meter lange Brücke von russischen Technikern wiederaufgebaut. Die ursprüngliche Brücke war von deutschen Firmen Siemens-Bauunion GmbH und Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten AG gebaut worden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Alpine erhielt Zuschlag für Reparatur der Belgrader Donau-Brücke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen