Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alpenregion Bludenz zieht positive Bilanz

Mit einem Plus von 6,5 % schloss die Alpenregion Bludenz die Wintersaison ab. Die dritte Jahreshauptversammlung zeigte klar: Die Alpenregion ist auf dem richtigen Weg.

Auch die Zahlen der vergangenen Sommer- und Wintersaison unterstützen dies. „Die im Vorjahr gesetzten Aufgaben, die Bearbeitung der Kernmärkte und Werbung neuer Gäste haben sind wir erfolgreich angegangen“, erklärte Alpenregion-Direktor Hugo Habicher. Umgesetzt wurden auch das Mountainbikekonzept, der Ausbau der Werbemittel und das Wanderwegenetz. „Wir müssen weiterhin auf Qualitätsverbesserung setzten“, betonte Habicher. „Im Tourismus wird es immer schwieriger außergewöhnliche Erfolge zu erzielen, nur gemeinsam ohne Konkurrenzdenken können wir viel erreichen“, weiß der Tourismuschef. Dass die Wellessbranche nach wie vor boomt, bestätigte anschließend Trendforscher Andreas Reiter, ITZ Zukunftsbüro. „Gesundheit und Wohlergehen werden der Trend der Zukunft sein. Vorarlberg steht österreichweit gut da, trotzdem müssen neue Erfolgsstrategien erarbeitet werden“, so Reiter.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alpenregion Bludenz zieht positive Bilanz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.