Alpenerlebnisbad Val Blu in Bludenz getestet

Bludenz – Am Fuße des Rätikon in Bludenz werden Wasserratten fündig: Nämlich im Alpenerlebnisbad Val Blu in Bludenz. Dort hat sich VOL Live diesmal etwas genauer umgesehen.
Alpenerlebnisbad im Test
Hallenbadtest: Val Blu in Bludenz

„,Val‘ steht für die Täler, die Bludenz umgeben und ,Blu’ ist eine Abkürzung für Bludenz. Wird aber auch sofort mit ,Blau‘ assoziiert“, beschreibt Geschäftsführer Klaus Allgäuer die Namenswahl für sein Alpenerlebnisbad.

Der Badelust kann der Gast hier gleich in drei verschiedenen Becken nachgehen: Im 25 Meter-Becken lässt es sich Dauerschwimmen, die Wellness-Begeisterten können sich in die Wassergrotte zurück ziehen oder sich von den Massagedüsen und den Groß-Geysiren verwöhnen lassen.

Rutschenspaß gibt es auch hier: „Blue Hole“, die 85 Meter lange Röhrenrutschbahn.

Damit auch nicht die Kleinsten nicht zu kurz kommen, gibt es für sie ein eigenes Becken, das nur 20 Zentimeter tief ist.

Die Gäste schwärmen davon, dass für alle Altersklassen etwas geboten wird, die Mütter freuen sich vor allem über die Kinderlandschaft und die angenehme Wärme im Bad.

Fazit: Das Bad ist unbedingt einen Abstecher nach Bludenz wert. Einziges Manko: Für den Eintritt muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen. So zahlen Erwachsene für drei Stunden Badespaß 9,50 Euro unter der Woche, für Kinder kostet ein drei Stunden Ticket unter der Woche 4,70 Euro.

VOL Live testete das “Val Blu” in Bludenz

 

 

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alpenerlebnisbad Val Blu in Bludenz getestet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen