AA

Alpauftrieb war der größte Wandertag im Ländle!

Schwarzach/Bludenz - Der ANTENNE VORARLBERG-Alpauftrieb hat seinem Namen alle Ehre gemacht: tausende Besucher, zehntausende Drehverschlusskappen und eine glückliche Gewinnerin! Antenne Vorarlberg Alpauftrieb  | Verlosung "Milchkanne"  Die Siegerin  | Die Wanderer  | Der Start 

Zum vierten Mal ist Vorarlbergs erfolgreichstes Privatradio mit seinen Hörern und dem Partner Vorarlberg Milch auf Wanderschaft gegangen und hat am Donnerstag trotz wechselhafter Witterung mit tausenden Wanderern, den Muttersberg bei Bludenz erklommen. Nur durch Sammeln von Drehverschlusskappen hat Elisabeth Morscher aus Thüringerberg eine Milchkanne voller Geld gewonnen!

Die ANTENNE VORARLBERG-Morgenmoderatoren Reini und Andrea haben den größten Wandertag im Ländle angeführt. Reini stolz zu seiner erfolgreichen Wanderschaft: „Nach nicht mal zwei Stunden haben wir mit unseren Hörern den Muttersberg erklommen. Begleitet wurde unser Einmarsch auf die Sonnenterrasse mit dem geläute tausender Kuhglocken, ein Klang den man niemals vergisst, was für ein gigantischer Moment!“ Oben angekommen erwartete alle Besucher ein buntes Familien-Programm mit dem Ravensburger Spieleland, Käptn Blaubär & Hein Blöd, der ANTENNE VORARLBERG – Partyband „Saitensprung“ und püntklich zu Mittag strahlendem Sonnenschein. Die Milchkanne voller Geld wartete bereits auf dem Muttersberg auf einen Gewinner. Wieviel Geld in der Milchkanne steckte, war bis zuletzt ein streng gehütetes Geheimnis.

Elisabeth Morscher aus Thüringerberg gewinnt 4.000 Euro in bar!

In der Milchkanne steckten statte 4.000 Euro, über die sich die Oberländerin jetzt freuen kann. Sie sammelte zusammen mit ihren Nachbarn in den letzten vier Wochen die Drehverschlusskappen von Vorarlberg Milch und brachte alle zum ANTENNE VORARLBERG-Alpauftrieb mit und wurde gezogen. Nach diversen Spielen wie der Jodelmeisterschaft, dem Puzzlewettbewerb oder Wettmelken setzte sich Elisabeth Morscher durch. „Ich bin überglücklich und kann es kaum glauben, das ich jetzt das viele Geld in der Hand halte. Meine Familie und unsere Nachbarn haben gesammelt, gesammelt und gesammelt und das hat sich sowas von ausgezahlt”, so die Gewinnerin. “Jetzt werde ich mit meiner Familie erstmal in Urlaub fahren.” Natürlich will Elisabeth Morscher ihren Gewinn auch mit ihren Nachbarn teilen.

Zum vierten Mal ist Vorarlbergs erfolgreichstes Privatradio mit seinen Hörern und dem Partner Vorarlberg Milch auf Wanderschaft gegangen und hat am Donnerstag trotz wechselhafter Witterung mit tausenden Wanderern, den Muttersberg bei Bludenz erklommen. Nur durch Sammeln von Drehverschlusskappen hat Elisabeth Morscher aus Thüringerberg eine Milchkanne voller Geld gewonnen!

Die ANTENNE VORARLBERG-Morgenmoderatoren Reini und Andrea haben den größten Wandertag im Ländle angeführt. Reini stolz zu seiner erfolgreichen Wanderschaft: „Nach nicht mal zwei Stunden haben wir mit unseren Hörern den Muttersberg erklommen. Begleitet wurde unser Einmarsch auf die Sonnenterrasse mit dem geläute tausender Kuhglocken, ein Klang den man niemals vergisst, was für ein gigantischer Moment!“ Oben angekommen erwartete alle Besucher ein buntes Familien-Programm mit dem Ravensburger Spieleland, Käptn Blaubär & Hein Blöd, der ANTENNE VORARLBERG – Partyband „Saitensprung“ und püntklich zu Mittag strahlendem Sonnenschein. Die Milchkanne voller Geld wartete bereits auf dem Muttersberg auf einen Gewinner. Wieviel Geld in der Milchkanne steckte, war bis zuletzt ein streng gehütetes Geheimnis.

Elisabeth Morscher aus Thüringerberg gewinnt 4.000 Euro in bar!

In der Milchkanne steckten statte 4.000 Euro, über die sich die Oberländerin jetzt freuen kann. Sie sammelte zusammen mit ihren Nachbarn in den letzten vier Wochen die Drehverschlusskappen von Vorarlberg
Milch und brachte alle zum ANTENNE VORARLBERG-Alpauftrieb mit und wurde gezogen. Nach diversen Spielen wie der Jodelmeisterschaft, dem Puzzlewettbewerb oder Wettmelken setzte sich Elisabeth Morscher durch. „Ich bin überglücklich und kann es kaum glauben, das ich jetzt das viele Geld in der Hand halte. Meine Familie und unsere Nachbarn haben gesammelt, gesammelt und gesammelt und das hat sich sowas von ausgezahlt”, so die Gewinnerin. ”Jetzt werde ich mit meiner Familie erstmal in Urlaub fahren.” Natürlich will Elisabeth Morscher ihren Gewinn auch mit ihren Nachbarn teilen.

Absoluter Rekord beim Sammelwahnsinn

Viele Hörer haben gleich Rucksackweise ihre gesammelten Drehverschlusskappen von Vorarlberg Milch mitgebracht. ”Es ist unglaublich, wie eifrig das Ländle Drehverschlusskappen unserer Vorarlberg Milch-Produkte gesammelt hat”, so Vorarlberg Milch-Geschäftsführer Raimund Wachter im ANTENNE VORARLBERG-Interview beim Anblick von 30.000 Drehverschlusskappen. Darunter auch 2.000 gesammelte Deckel der Kinderstation des LKH Dornbirn, die diese gigantische Zahl in nur einem Monat zusammenbekommen hat.

Viele Hörer haben gleich Rucksackweise ihre gesammelten Drehverschlusskappen von Vorarlberg Milch mitgebracht. “Es ist unglaublich, wie eifrig das Ländle Drehverschlusskappen unserer Vorarlberg Milch-Produkte gesammelt hat”, so Vorarlberg Milch-Geschäftsführer Raimund Wachter im ANTENNE VORARLBERG-Interview beim Anblick von 30.000 Drehverschlusskappen. Darunter auch 2.000 gesammelte Deckel der Kinderstation des LKH Dornbirn, die diese gigantische Zahl in nur einem Monat zusammenbekommen hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Alpauftrieb war der größte Wandertag im Ländle!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen