AA

Allgäu: 52-Jähriger stürzt bei Klettertour in den Tod

52-Jähriger stürzte rund 80 Meter in die Tiefe.
52-Jähriger stürzte rund 80 Meter in die Tiefe. ©Bilderbox/Symbolbild
Bei einer Klettertour im Oberallgäu ist ein 52-Jähriger in den Tod gestürzt. Der Mann aus dem Landkreis Lindau hatte am Dienstag in einem Kletterstück auf einem Grat zwischen dem Weittal- und dem Kreuzkopf den Halt verloren und war in die Tiefe gestürzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Nach derzeitigem Erkenntnissen war ein Felsstück, an dem sich der 52-Jährige festhielt, abgebrochen. Er stürzte zunächst etwa 30 Meter über steiles Felsgelände, bevor er noch weitere 50 Meter in einem schneebedeckten Kar weiterrutschte. Sein Begleiter konnte dem Felsstück ausweichen und die Bergwacht alarmieren. Für den 52-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Allgäu: 52-Jähriger stürzt bei Klettertour in den Tod
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen