AA

Alles Liebe zum Muttertag!

Nächsten Sonntag ist Muttertag – noch genügend Zeit ein Geschenk für seine Mama zu basteln.
Nächsten Sonntag ist Muttertag – noch genügend Zeit ein Geschenk für seine Mama zu basteln. ©Laurence Feider
Ein Bild mit ganz vielen Herzen zum Muttertag basteln.
Herzbild

Dornbirn. Kinderseite. Am zweiten Sonntag im Mai des Jahres 1908 verteilte Anna Jarvis aus Philadelphia anlässlich des Todestages ihrer geliebten Mutter 500 weiße und rote Nelken vor einer Kirche. Sie setzte sich mit allen Mitteln dafür ein, dass alle Mütter noch zu Leibzeiten geehrt werden. Anna Jarvis gilt als Begründerin des Muttertags, wie wir ihn heute noch jedes Jahr am zweiten Maisonntag feiern.

 

DIY Geschenke

 

Auf Anna Jarvis geht gleichzeitig der Brauch zurück, Mütter am Muttertag mit Blumen zu verwöhnen. Mindestens genau so beliebt wie der Muttertagsstrauß sind selbstgebastelte Geschenke. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt! Jugendreporterin Marie-Amélie hat aus alten Buchseiten ein besonders „herziges“ Bild gebastelt. Es ist leicht nachzubasteln und braucht nicht viel Zeit und Material.

 

 

 

3D Herzbild aus alten Buchseiten

 

 

 

Material

 

– ein altes Buch

 

– Herz-Stanzer

 

– 1 Blatt weißes Papier (für den Hintergrund)

 

– 1 Blatt rotes Papier, das groß genug für ein einzelnes Herz ist

 

– Kleber

 

– roter Fineliner

 

– Bilderrahmen

 

 

 

Anleitung

 

 

 

Mit dem Stanzer werden kleine Herzen aus den Buchseiten herausgestanzt. Wenn es dünne Seiten sind, können immer zwei Seiten auf einmal gestanzt werden. Die Herzen werden anschließend in der Mitte geknickt – so entsteht ein 3D-Effekt. An diesen Knickstellen werden die Herzen auf das weiße Hintergrundpapier geklebt. Ein Herz aus rotem Tonpapier herausstanzen und zwischen die Buch-Herzen kleben. In einer der Reihen lässt man Platz für einen Spruch nach Wahl. Marie-Amélie hat „You’re someone special“ mit rotem Fineliner auf das Bild geschrieben. Jetzt kommt das fertige Bild noch in einen passenden Bilderrahmen – damit der 3D-Effekt nicht verloren geht, lässt man das Glas einfach weg. Wer möchte kann auf die gleiche Art statt einem Bild eine Grußkarte zum Muttertag basteln.

 

(Jugendreporterin Marie-Amélie Kanonier, 13 Jahre, aus Dornbirn)

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Alles Liebe zum Muttertag!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen