Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Allein gegen alle: 100 Tage Neos im Landtag

Martina Pointner und Sabine Scheffknecht sitzen seit 100 Tagen im Landtag.
Martina Pointner und Sabine Scheffknecht sitzen seit 100 Tagen im Landtag. ©VOL.AT/Frederic Schwendinger
Bregenz. Seit genau einem Jahr sitzt der "pinke Stachel" nun in der Vorarlberger Politik, 100 Tage davon im Landtag. Für die beiden Abgeordneten Sabine Scheffknecht und Martina Pointner eine neue Erfahrung, wie beide bei einer Pressekonferenz am Freitagvormittag betonen.
PK der Neos


“Wir sind nicht wie andere Parteien, bei uns gibt es sogar bei Abstimmungen unterschiedliche Meinungen, die dann auch vertreten werden”, meint Scheffknecht und zeigt dabei auf, dass es den Neos um Individualität in allen Bereichen geht.

“Machtpolitik der ÖVP”

Als Errungenschaften nennen die Verantwortlichen nach einem Jahr Landespolitik ihr eigenes Büro, mehrere Anfragen und Anträge im Landtag. Dass sie von der Regierung bislang entweder abgewiesen oder gar nicht erst beachtet wurden, liegt laut Scheffknecht an der Machtpolitik der ÖVP, die auch die Grünen unterdrücken würden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Allein gegen alle: 100 Tage Neos im Landtag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen