Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alle Vetomächte für Ban Ki-Moon

Bei Testwahl im UNO-Sicherheitsrat sprachen sich alle fünf Vetomächte im wichtigsten Entscheidungsgremium der Vereinten Nationen für südkoreanischen Außenminister Ban Ki-Moon aus.

Das Mandat von UNO-Generalsekretär Kofi Annan läuft Ende dieses Jahres aus. Die endgültige Abstimmung über den höchsten UNO-Beamten findet am 15. Oktober statt.

Bei der Testwahl am Montag waren erstmals die Stimmen der ständigen Mitglieder USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich mit färbigen Stimmzetteln kenntlich gemacht worden. Am Freitag hatte Ban Ki-Moon bei einer geheimen Wahl im Sicherheitsrat 13 von 15 möglichen Stimmen sowie ein Nein und eine Stimmenthaltung erhalten. Zweiter wurde der Schriftsteller und UNO-Untergeneralsekretär Shashi Tharoor aus Indien mit acht Ja-Stimmen. Die lettische Präsidentin Vaira Vike-Freiberga, die als eine der letzten in das Rennen eingestiegen war, brachte es überraschend auf sieben Ja-Stimmen. Nach einem informellen Rotationsmodus innerhalb der Vereinten Nationen soll das Amt des UNO-Generalsekretärs diesmal einem Asiaten zufallen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Alle Vetomächte für Ban Ki-Moon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen