AA

Alle Österreicher ausgeschieden

Österreich ist im Viertelfinale der BA-CA-Trophy in der Wiener Stadthalle nicht mehr vertreten. Als letzter ÖTV-Spieler unterlag am späten Donnerstagabend Jürgen Melzer dem Franzosen Jean-Rene Lisnard.

Österreichs Tennis ist am Viertelfinaltag der mit 565.000 Euro dotierten 20. BA-CA-Trophy nicht mehr vertreten: Nach Oliver Marach und Rainer Eitzinger musste sich überraschend auch Österreichs Nummer eins, Jürgen Melzer, in der zweiten Runde geschlagen geben. Melzer unterlag dem französischen Qualifikanten und Koubek-Bezwinger Jean-Rene Lisnard nach 2:23 Stunden mit 7:5,2:6,6:7, wobei der Niederösterreicher bei 6:5 im dritten Satz einen Matchball vergab. Melzer lag der Dreisatz-Sieg über den als Nummer zwei gesetzten Gaston Gaudio offenbar schwer in den Beinen. “Ich war leider von der Partie gegen Gaudio noch sehr müde. Ich selbst konnte nicht so viel Druck machen, und Lisnard hat mich sehr viel laufen lassen und sehr gut gespielt..”

Für die beiden Überraschungsleute aus österreichischer Sicht war zuvor erwartet das Aus gekommen. Marach hätte gegen Titelverteidiger Feliciano Lopez sogar durchaus gewinnen können, für den Qualifikanten Rainer Eitzinger war der topgesetzte David Nalbandian (ARG) schlichtweg noch eine Nummer zu groß. Marach verlor 4:6,7:6,5:7, Eitzinger wehrte sich vor allem im zweiten Satz und unterlag mit 1:6,5:7.

Viertelfinal-Paarungen:
Nalbandian – Ferrero, Stepanek – Lopez, Gonzalez – Ljubicic, Robredo – Lisnard

Link zum Thema:
BA-CA-Tennistrophy

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Alle Österreicher ausgeschieden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.