Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alle fünf Wälderklubs in der Vorarlbergliga im Gleichschritt

©Philipp Steurer
Die acht Spiele in der Vorarlbergliga in der Übersicht mit allen Fakten

Vorarlbergliga, 1. Spieltag

Oberhauser & Schedler Bau FC Andelsbuch – SV frigo Ludesch 2:1 (0:0)

Torfolge: 51. 0:1 Alem Majetic, 72. 1:1 Simon Walch, 85. 2:1 Andreas Bechter

FC Lustenau 1907 – SC Admira Dornbirn Spielabbruch nach 56 Minuten

Torfolge: 9. 1:0 Simon Grabherr, 10. 2:0 Ali Polat

Das Spiel wurde in der 56. Minute beim Stand von 2:0 für FC Lustenau wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochen. Der VFV STRUMA wird in seiner Sitzung über eine Neuaustragung beraten, weil zwei Drittel der Spielzeit noch nicht absolviert wurde

FC Brauerei Egg – Sparkasse FC BW Feldkirch 3:1 (0:1)

Torfolge: 14. 0:1Lucas Alves Gomes (Freistoß), 63. 1:1 Murad Gerdi, 86. 2:1 Murad Gerdi (Freistoß), 89. 3:1 Rene Wirth

Holzbau Sohm FC Alberschwende – IPA SC Göfis 2:0 (0:0)

Torfolge: 73. 1:0 Julian Maldoner, 90./+4 2:0 Julian Maldoner (Elfer)

Intersport FC Schruns – Maldoner Elektrotechnik FC Hard 3:2 (2:0)

Torfolge: 10. 1:0 Sebastian Dona, 29. 2:0 Rochus Schallert, 48. 3:0 Pablo Henrique de Nascimento, 88. 3:1 Deivid Srbulovic, 90. 3:2 Boris Zivaljevic

Gelb-Rote Karte: 90. Antonio Romic (Schruns/Unsportlichkeit)

FC Nenzing – Wälderhaus VfB Bezau 0:3 (0:2)

Torfolge: 27. 0:1 Georg Moosbrugger, 36. 0:2 Douglas Felipe Macedo Reis, 49. 0:3 Benjamin Fröwis

Typico SV Lochau – SC Fußach 0:1 (0:0)

Tor: 70. 0:1 Patrick Rupp

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – blum FC Höchst 2:1 (1:1)

Torfolge: 41. 0:1 Burhan Yilmaz, 45. 1:1 Ljupko Vrljic, 62. 2:1 Gian Luca Fink

Tabelle

1. VfB Bezau                1  1  0  0     3:0  3

2. FC Egg                      1  1  0  0    3:1  3

3. FC Alberschwende   1  1  0  0     2:0  3

4. FC Schruns               1  1  0  0     3:2  3

5. FC Andelsbuch         1  1  0  0     2:1  3

6. FC Bizau                   1  1  0  0     2:1  3

7. SC Fußach                 1  1  0  0    1:0   3

8. FC Lustenau 1907     0  0  0  0    0:0   0

9. SC Admira Dornbirn 0  0  0  0    0:0   0

10. FC Hard                   1  0  0  1    2:3   0

11. FC Höchst                1  0  0  1    1:2   0

12. SV Ludesch              1  0  0  1    1:2  0

13. SV Lochau               1  0  0   1    0:1  0

14. FC BW Feldkirch     1  0  0  1    1:3   0

15. SC Göfis                   1  0  0  1    0:2   0

16. FC Nenzing               1  0  0  1   0:3   0

Torschützen

2 Murad Gerdi FC Egg

2 Julian Maldoner FC Alberschwende

1 Ljupko Vrljic FC Bizau

1 Boris Zivaljevic FC Hard

1 Pablo Henrique Nascimento FC Schruns

1 Andreas Bechter FC Andelsbuch

1 Rochus Schallert FC Schruns

1 Burhan Yilmaz FC Höchst

1 Alem Majetic SV Ludesch

1 Simon Walch FC Andelsbuch

1 Deivid Srbulovic FC Hard

1 Patrick Rupp SC Fußach

1 Sebastian Dona FC Schruns

1 Gian Luca Fink FC Bizau

1 Lucas Alves Gomes FC BW Feldkirch

1 Rene Wirth FC Egg

1 Georg Moosbrugger VfB Bezau

1 Benjamin Fröwis VfB Bezau

1 Douglas Macedo Reis VfB Bezau

Feldkirchs Negativserie hält anSCHWARZACH. Seit nunmehr neun Meisterschaftsspielen in Folge ist BW Feldkirch ohne Erfolgserlebnis. Die Negativserie der Montfortstädter mit Trainer Sabri Vural hielt auch zum Saisonauftakt in der Egger Junkerau an. Acht Neuzugänge standen bei Blau-Weiß in der Startaufstellung, Neuerwerbung Lucas Alves Gomes brachte Feldkirch durch ein Freistoßtor in Front (14.). Doch ein Doppelpack von Murad Gerdi und Einwechselspieler Rene Wirth brachten die Feldkircher erneut auf die Verliererstraße. Bei Feldkirch fehlten noch Jonas Stieger, Selim Kum, Aldin Sulejmanagic, Semih Dönmez, Anel Klicic unc Mircea Erciu. Das Topspiel in der Vorarlbergliga fiel dem wolkenbruchartigen Regenfällen zum Opfer. Nach 56 Minuten wurde die Partie FC Lustenau und Admira Dornbirn beim Stand von 2:0 wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochen. Der STRUMA vom heimischen Fußballverband wird in ihrer Sitzung am Mittwoch abend wohl eine Neuaustragung beantragen. Allerdings hofft man im Lager von FC Lustenau, dass ab der 56. Minute weitergespielt wird. Doch die VFV Bestimmungen sagen mit größter Wahrscheinlichkeit aus, dass der Schlager im Stadion an der Holzstraße neu angepfiffen wird. Vier der fünf Bregenzerwälderklubs haben ihre Heimspiele gewinnen können und untermauerten schon nach der ersten Runde, dass mit ihnen ganz vorne zu rechnen sein wird. Neben Egg (3:1 Feldkirch) feierten auch Bizau (2:1 gegen Höchst), Andelsbuch (2:1 gegen Ludesch) und Alberschwende (2:0 gegen Göfis) Erfolge zum Saisonauftakt vor eigenem Publikum.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Alle fünf Wälderklubs in der Vorarlbergliga im Gleichschritt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen