AA

"Allahu Akbar"-Rufe in Wien: Mann wollte Passant überfahren

In Wien versuchte ein Mann offenbar gezielt, einen Passanten zu überfahren.
In Wien versuchte ein Mann offenbar gezielt, einen Passanten zu überfahren. ©APA (Symbolbild)
Ein 21-jähriger Mann soll am Donnerstagvormittag in Wien-Favoriten versucht haben, zumindest einen Mann mit seinem Pkw zu überfahren.

Dieser blieb unverletzt. Laut Zeugen soll der Verdächtige dabei mehrmals die Worte “Allahu Akbar” (Allah ist groß) aus dem Fahrzeug gerufen haben. Auch während Festnahme durch Beamte der Wega wiederholte der Mann diese Worte, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Verfassungsschutz ermittelt

Nach der Festnahme des 21-Jährigen am Quellenplatz 4 nahm das Landesamt für Verfassungsschutz die Ermittlungen auf, da laut Polizei ein politisches oder religiöses Motiv nicht ausgeschlossen werden kann. Ebenso wurden noch Zeugen vernommen, da nicht möglicherweise noch weitere Menschen von dem 21-Jährigen attackiert wurden. Die Tat ereignete sich am letzten Prozesstag gegen den Grazer Amokfahrer.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • "Allahu Akbar"-Rufe in Wien: Mann wollte Passant überfahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen