Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alkolenker nach schwerem Unfall verurteilt

Der 50-jährige Mann war der Polizei bereits einmal wegen Alkohol am Steuer aufgefallen.
Der 50-jährige Mann war der Polizei bereits einmal wegen Alkohol am Steuer aufgefallen. ©Eckert
Das Gericht räumte allerdings ein Mitverschulden des Opfers ein. Es war ebenfalls betrunken und hatte Kopfhörer auf.
Fußgängerin von Pkw erfasst

Von: Christian Eckert

Der 50-jährige Alkolenker weiß, dass er die drei Bier an jenem Augustabend nicht hätte trinken dürfen. Doch er setzte sich mit seinen 0,96 Promille ans Steuer und fuhr mit rund 55 km/h auf einen Schutzweg zu. Bei dieser Stelle in Rankweil, nahe des Merkurmarktes, wollte gerade eine 30-jährige Frau den Schutzweg benutzen, um die Straße zu überqueren. Sie war ebenfalls nicht nüchtern und hatte zudem Kopfhörer im Ohr.

Schwer verletzt

Es kam zur Kollision, der Mann übersah die Fußgängerin. Sie erlitt schwere Gesichts- sowie innere Verletzungen.

Alkohol am Steuer

An Schadenswiedergutmachung hat der Mann bereits 11.000 Euro bezahlt, das Gericht spricht dem Opfer weitere 500 Euro Teilschmerzengeld zu. Die strafrechtliche Unbescholtenheit wird nicht mildernd berücksichtigt, denn verwaltungsbehördlich fiel der Mann schon einmal wegen Alkohol am Steuer auf. 2018 wurde ihm für einen Monat der Führerschein entzogen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Verteidiger Thomas Raneburger akzeptierte die Entscheidung, doch die Staatsanwaltschaft überlegt noch.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alkolenker nach schwerem Unfall verurteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen