AA

Alkoholkontrollen in Vorarlberg

Ein alkoholisierter Autolenker hat auf der Arlbergschnellstraße S16 in der Nacht auf Samstag einen Verkehrsunfall mit Sachschaden verursacht. Daraufhin kontrollierte die Gendarmerie weitere neun Autofahrer.

Mit zwei Promille Alkohol im Blut raste ein 36-Jähriger aus Bludenz Freitagnacht über die S16. In einer Rechtskurve im Gemeindegebiet von Braz geriet das Fahrzeug über den rechten Fahrbahnrand und überschlug sich. Der Lenker blieb unverletzt. Die Autobahngendarmerie führte daraufhin Alkoholkontrollen durch. Von neun kontrollierten Lenkern waren fünf alkoholisiert. Vier Führerscheine wurden sofort abgenommen. Ein 38-jähriger Pkw-Lenker hatte zwei Promille Alkohol im Blut. Bei einem Fahrzeug musste das Kennzeichen wegen mangelnder Verkehrs- und Betriebssicherheit abgenommen werden. Außerdem werden laut Sicherheitsdirektion mehrere Anzeigen wegen Übertretungen nach dem Kraftfahrzeuggesetz an die Bezirkshauptmannschaften erstattet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alkoholkontrollen in Vorarlberg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.