Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alkohol-Bilanz zur Messe: Sieben Lappen weg

Dornbirn - 226 Alkotests hat die Polizei im Bezirk Dornbirn am Wochenende bei einer Schwerpunktaktion durchgeführt. Sieben Führerscheine wurden abgenommen.

Dass die Polizei traditionell rund um die Messe Alkoholkontrollen durchführt, ist eigentlich kein großes Geheimnis. Für zehn Autofahrer war es das aber an diesem Wochenende offensichtlich doch, sie wurden bei zwei nächtlichen Schwerpunkt­aktionen unter Alkoholeinfluss am Steuer erwischt, sieben mussten den Schein gleich abgeben. „Insgesamt wurden 226 Autofahrer kontrolliert, der Schwerpunkt lag ganz klar auf der Frühjahrsmesse“, so Bezirksinspektor Wolfgang Salcher vom Bezirkspolizeikommando Dornbirn. Auch in diesem Jahr hatte die Messepolizei wieder jede Menge mit betrunkenen Schlägern, Streithähnen und Taschendieben zu tun. Unter der Leitung von Bezirksinspektor Helmut Loacker von der Polizei Hohenems waren zehn Beamte aus dem ganzen Land im Einsatz. „Insgesamt ging es heuer eher friedlich zu, mit den üblichen Vorfällen, die meist aus der Bierlaune heraus stattfanden“, so Loacker. Die Polizisten mussten etwa 50 Personen, die Streit angezettelt hatten, aus dem Wirtschaftszelt „begleiten“, drei der Streithähne, die sich uneinsichtig und gewalttätig zeigten, mussten sogar mehrere Stunden in Polizeiarrest. „Meist ging es dabei um aggressives Verhalten, das gar keinen konkreten Anlass hatte, sondern sich einfach hochschaukelte“, schildert Loacker. Neun renitente Messebesucher werden nun unter anderem wegen Beleidigungen und Anstandsverletzungen angezeigt.

Diebe unterwegs

Auch die Taschendiebe waren wieder während der Messe auf Beutezug. Im dichten Gedränge verschwanden diverse Geldbörsen. „Bei einem der Fälle kann man mit Sicherheit von Diebstahl ausgehen“, so Loacker. Auch ein Handy wechselte unfreiwillig den Besitzer. Einer der Diebe konnte auf frischer Tat verhaftet werden, er hatte eine Sonnenbrille und einen teuren Rucksack an einem der Stände mitgehen lassen. Die Messepolizisten mussten sich auch als Kinderbetreuer betätigen. In den Menschenmassen waren mehrere der kleinsten Besucher kurzzeitig verloren gegangen. „Wir haben die Kinder mit Limonade und Keksen bis zum Eintreffen der Eltern beruhigt, das gehört eben auch zur Polizeiarbeit“, schmunzelt Loacker.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alkohol-Bilanz zur Messe: Sieben Lappen weg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen